News : Peilt Lidl Handy-Tarif-Preiskampf an?

, 14 Kommentare

Einer Mitteilung der dpa zufolge plant der Discounter Lidl den aktuellen Handy-Tarif des Konkurrenten Aldi deutlich zu unterbieten. Dies will die Agentur aus Branchenkreisen erfahren haben. Sollte sich die Meldung bewahrheiten, so würde Lidl demnächst mit einem Minutenpreis von 12 bis 13 Cent antreten.

Für Gespräche unter Lidl-Tarif-Kunden sollen demnach sogar nur fünf Cent zu berappen sein. Der neue Discounter-Tarif würde das derzeit gültige Angebot von Aldi um bis zu drei Cent pro Minute unterbieten. Der Schritt wäre symptomatisch für das komplette Segment, in dem in der jüngeren Vergangenheit ein ähnlicher Trend eingesetzt hat wie er sich bei den DSL-Flatrates schon seit über einem Jahr manifestiert. Denn genau wie bei den Internetzugängen zwingen sogenannte „Billiganbieter“ auch im Mobilfunkbereich die traditionellen Größen zu Preissenkungen und sorgen damit für eine gesunde Preisstruktur, von welcher vornehmlich der Verbraucher profitiert. So plant Marktführer T-Mobile ebenfalls eine Senkung der Preise und auch andere Anbieter werden nicht umher kommen, ihre Tarife zu novellieren.

Neben Aldi darf sich Lidl übrigens in guter Discounter-Gesellschaft im Handy-Tarifgeschäft wähnen: Plus bietet seit längerem in Kooperation mit debitel Handy-Verträge der Sorte debitel light an. Auch hier liegt der Minutenpreis bei moderaten 16 Cent.