VGA-Kühler im Test : Arctic-Cooling Accelero S1 gegen ZEROtherm GX810

, 55 Kommentare
VGA-Kühler im Test: Arctic-Cooling Accelero S1 gegen ZEROtherm GX810

Seit unserem letzten VGA-Kühler-Vergleich ist mittlerweile über ein Jahr ins Land gegangen – eine Zeit, in der einige interessante Produkte das Licht der Welt erblickten und die thermischen Anforderungen an die Grafikkartenkühler noch weiter gestiegen sind. Allerhöchste Zeit also, das Thema wieder aufzugreifen und den neuen Kühlermachwerken in einem kurzen Leistungscheck auf den Zahn zu fühlen.

Den Anfang machen dabei zwei VGA-Kühler, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Zunächst der Accelero S1 von Arctic-Cooling – ein Kühler, der mit einer imposanten Größe und einem günstigen Anschaffungspreis, aber auch mit etwas weniger hochwertigen Materialien und einer geringeren Qualität aufwartet, eigentlich für den passiven Betrieb ausgelegt ist, bei Bedarf allerdings auch mit einem Doppel-Lüfter-Modul aufgestockt werden kann. Auf der anderen Seite der Zerotherm GX810 – ein sehr kompakter Kühler im Stile unserer ehemaligen Zalman-VF-900-Referenz. Hochwertiges Kupfer glänzt an allen Ecken und Enden und ein integrierter Thermosensor reguliert die Drehzahl des radialen Lüfters in Abhängigkeit zur GPU-Temperatur. Wir werden sehen, wer als Sieger aus diesem ungleichen Duell hervorgehen kann.

Auf der nächsten Seite: AC Accelero S1