9/22 Spielen auf dem Intel Core i7 (Nehalem) : 3-Way-SLI und CrossFire X

, 152 Kommentare

Rainbow Six Vegas

Die „Rainbow Six“-Reihe umfasst schon etliche Titel und ist eine der größten PC-Spiele-Serien weltweit. Die neueste Kreation hört auf den simplen Namen „Vegas“ und verdeutlicht damit bereits, wo die Spezialeinheit diesmal im Einsatz ist. Und das die Stadt Las Vegas zu den farbenfrohesten Städten überhaupt gezählt werden kann, bezweifeln wohl nur die wenigsten. Dementsprechend bunt, aber auch sehr detailliert, ist die Grafikengine von Vegas, die zeitgleich nicht irgendeine, sondern wohlbekannt ist: Die Unreal Engine 3, die seit Ende des Jahres 2007 in „Unreal Tournament 3“ zum Einsatz kommt. Obwohl die Version in Vegas der in UT3 um einiges nachhinkt, so weiß die Grafik zu überzeugen. Sehr viele Details werden dargestellt, die man bis jetzt in keinem Spiel entdecken konnte; detaillierte Animationen runden das Ergebnis ab. Doch die Unreal Engine 3 hat einen großen Nachteil: So kommt „Deferred Shading“ (die Unreal Engine 3 an sich ist kein reiner Deffered Renderer, einzig der Schattenpart besitzt einen speziellen Algorithmus) zum Einsatz, das mit einer flotten Schatten- und Lichtberechnung zwar einige Vorteile bietet, aber unter der Direct3D-9-API Anti-Aliasing verhindert. Erst mit Direct3D 10 ist Deferred Shading und Kantenglättung möglich. Aktuelle Nvidia-Treiber ermöglichen, in dem Spiel aufgrund eines „Treiber-Hacks“ dennoch die Kantenglättung zu aktivieren.

RS Vegas - 1680x1050
  • 4xAA/16xAF:
    • ATi HD 4870 4x + i7-965
      172,6
    • ATi HD 4870 3x + i7-965
      168,0
    • Nvidia GTX 280 3x + i7-965
      134,0
    • GTX 280 3x + QX9770
      126,8
    • ATi HD 4870 2x + i7-965
      117,4
    • Nvidia GTX 280 2x + i7-965
      94,5
    • ATi HD 4870 1x + i7-965
      59,8
    • Nvidia GTX 280 1x + i7-965
      50,8
    • GTX 280 1x + QX9770
      50,4
  • 8xAA/16xAF:
    • ATi HD 4870 4x + i7-965
      156,4
    • ATi HD 4870 3x + i7-965
      152,8
    • Nvidia GTX 280 3x + i7-965
      105,8
    • ATi HD 4870 2x + i7-965
      105,3
    • GTX 280 3x + QX9770
      103,5
    • Nvidia GTX 280 2x + i7-965
      73,4
    • ATi HD 4870 1x + i7-965
      54,2
    • Nvidia GTX 280 1x + i7-965
      39,0
    • GTX 280 1x + QX9770
      38,7
RS Vegas - 1920x1200
  • 4xAA/16xAF:
    • ATi HD 4870 4x + i7-965
      148,7
    • ATi HD 4870 3x + i7-965
      139,8
    • Nvidia GTX 280 3x + i7-965
      114,8
    • GTX 280 3x + QX9770
      109,9
    • ATi HD 4870 2x + i7-965
      95,3
    • Nvidia GTX 280 2x + i7-965
      80,1
    • ATi HD 4870 1x + i7-965
      49,0
    • Nvidia GTX 280 1x + i7-965
      42,5
    • GTX 280 1x + QX9770
      42,4
  • 8xAA/16xAF:
    • ATi HD 4870 4x + i7-965
      135,4
    • ATi HD 4870 3x + i7-965
      126,0
    • Nvidia GTX 280 3x + i7-965
      86,3
    • ATi HD 4870 2x + i7-965
      85,8
    • GTX 280 3x + QX9770
      85,2
    • Nvidia GTX 280 2x + i7-965
      59,7
    • ATi HD 4870 1x + i7-965
      44,4
    • Nvidia GTX 280 1x + i7-965
      31,6
    • GTX 280 1x + QX9770
      31,6
RS Vegas - 2560x1600
  • 4xAA/16xAF:
    • ATi HD 4870 4x + i7-965
      98,9
    • ATi HD 4870 3x + i7-965
      84,9
    • Nvidia GTX 280 3x + i7-965
      74,2
    • GTX 280 3x + QX9770
      73,4
    • ATi HD 4870 2x + i7-965
      57,4
    • Nvidia GTX 280 2x + i7-965
      50,7
    • GTX 280 1x + QX9770
      44,0
    • Nvidia GTX 280 1x + i7-965
      43,9
    • ATi HD 4870 1x + i7-965
      29,2
  • 8xAA/16xAF:
    • ATi HD 4870 4x + i7-965
      90,6
    • ATi HD 4870 3x + i7-965
      77,0
    • ATi HD 4870 2x + i7-965
      51,9
    • Nvidia GTX 280 3x + i7-965
      39,1
    • GTX 280 3x + QX9770
      38,3
    • ATi HD 4870 1x + i7-965
      27,2
    • Nvidia GTX 280 2x + i7-965
      26,9
    • Nvidia GTX 280 1x + i7-965
      13,9
    • GTX 280 1x + QX9770
      13,9

Auf der nächsten Seite: Direct3D-10-Benchmarks