News : EA entwickelt „Command & Conquer 4“

, 189 Kommentare

Es ist keine wirkliche Überraschung – eine Erwähnung ist es allemal wert: Electronic Arts Los Angeles führt nach fast 15 Jahren und 30 Millionen verkauften Spielen die Tiberium-Reihe mit „Command & Conquer 4“ zu einem – wie es heißt – „epischen“ Abschluss.

Das für 2010 geplante Echtzeit-Strategiespiel soll laut EA „zahlreiche Innovationen“ bieten – gleichzeitig sollen die Kernelemente, die die Fans im Laufe der Reihe lieben gelernt haben, erhalten bleiben. Mit der Einführung eines neuen klassenbasierten Gameplays, neuer mobiler Stützpunkte und eines dauerhaften Spielerfortschritts durch alle Spielmodi soll der neue Titel den Spielern eine neue, moderne und spannende strategische Tiefe bieten.

Die Geschichte von Command & Conquer 4 findet nach den Ereignissen von „Command & Conquer 3: Tiberium Wars“ statt. Im Jahr 2062 steht die Menschheit vor dem Aussterben. Mit nur sechs verbleibenden Jahren bis die Erde durch das mysteriöse kristallförmige Tiberium unbewohnbar wird, ist es unvermeidbar, dass die beiden gegnerischen Gruppen – die Global Defense Initiative (GDI) und die Bruderschaft von Nod – dasselbe Ziel verfolgen: die Auslöschung der Menschheit aufzuhalten. „Command & Conquer 4 führt das Tiberium-Universum zu einem Ende, in dem die Fans das Schicksal der Erde und vor allem Kanes Jahrzente alten Plan kennen lernen“, preist man bei EA das Projekt. Zusätzlich zu den Schlachten zwischen GDI und Nod, die Spieler allein oder im Coop-Modus austragen können, soll das Spiel einen neuen 5-vs.-5-Multiplayer-Modus bieten.