News : CorelDraw Graphics Suite X5 vorgestellt

, 32 Kommentare

Corel hat heute mit der CorelDraw Graphics Suite X5 die neueste Version ihrer Grafiklösung mit über fünfzig neuen oder überarbeiteten Funktionen vorgestellt. Für die neue Version wurden die Verwaltung der Inhalte, das Farbmanagement und die Webgrafikwerkzeuge verbessert sowie die Lernressourcen und digitalen Inhalte erweitert.

Bei der Entwicklung von der neuesten Version soll sich das Team auf fünf Bereiche konzentriert haben, die die Nutzer als Hauptprioritäten genannt haben sollen:

  • Vereinfachung des Arbeitsablaufs und schneller Zugriff auf die Inhalte mit dem integrierten Verwaltungsprogramm Corel Connect, das CorelDraw und Corel Photo-Paint synchronisiert, um schnellen Zugriff auf die Inhalte auf dem Computer, in einem Netzwerk oder auf einer DVD bzw. CD zu bieten.
  • Höhere Präzision und mehr Experimentiermöglichkeiten mit neuen und optimierten Werkzeugen wie beispielsweise dem Hilfsmittel B-Spline, skalierbaren Pfeilspitzen und der Segmentbemaßung.
  • Neu gestaltetes Farbmanagementsystem zur Beschleunigung der Fertigstellung der Projekte und für präzise Resultate: Die neuen Dokument- (in CorelDraw) bzw. Bildpaletten (in Corel Photo-Paint) gestatten es, die Farben eines Projektes zu speichern und in anderen Projekten wiederzuverwenden. Um die Farbentnahme zu vereinfachen, enthalten nun außerdem mehrere Dialogfelder, Farbpaletten und Farbauswahlfelder eine Pipette.
  • Einfache Ausgabe in über 100 Formaten.
  • Farbiges Handbuch und Video-Tutorials: Das neue, gebundene und farbig illustrierte Handbuch enthält Techniken und Tipps für Nutzer aller Kenntnisstufen. Die Suite enthält darüber hinaus Video-Tutorials mit einer Gesamtlänge von über zwei Stunden.
CorelDraw Graphics Suite X5
CorelDraw Graphics Suite X5

Die CorelDraw Graphics Suite X5 enthält CorelDraw zur Vektorillustration und zum Seitenlayout, Corel Photo-Paint zur Bildbearbeitung, Corel PowerTrace zur Umwandlung von Bitmaps in bearbeitbare Vektorgrafiken sowie Corel Capture für Screenshots. Neu enthalten in der Suite ist Corel Connect, ein integrierter Vollbildbrowser zur Verwaltung digitaler Inhalte auf dem Computer und im Netzwerk. Zudem sind unterstützende Anwendungen sowie eine umfangreiche Auswahl an digitalen Inhalten (10.000 Cliparts und digitale Bilder, 1.000 hochauflösende und gebührenfreie Digitalfotos, 1.000 OpenType-Schriften, einschließlich Windows Glyph List 4 (WGL4)- und Gravurschriften, 2.000 Fahrzeugvorlagen, 350 Vorlagen) und ausführlichen Trainingsressourcen. Die elektronische Download-Version und die Testversion sind ab sofort, die Box-Version ab Ende März verfügbar. Die Preise betragen 629,51 Euro für die Vollversion und 320,11 Euro für das Upgrade.