News : Update auf iOS 4.0.2 erschienen

, 53 Kommentare

Apple hat mit einer aktualisierten Version von iOS auf zwei Sicherheitslücken reagiert. Das Update steht für das iPhone ab dem 3G sowie dem iPod Touch ab der zweiten Generation zur Verfügung. Für das iPad wurde iOS 3.2.2 zur Verfügung gestellt.

Laut Apple kann durch das Ausnutzen der Sicherheitslücken Schadcode auf dem Gerät ausgeführt werden. Dazu wird wird über PDF-Dokumente mit manipulierten, eingebetteten Schriften der Code auf das Gerät gebracht und ein Pufferüberlauf provoziert. Genau diese Lücken werden vom kürzlich vorgestellten, Browser-basierten Jailbreak genutzt, sie können aber auch für vom Nutzer nicht gewollte Zwecke verwendet werden.

Die Lücken existieren scheinbar aber schon seit längerer Zeit, so sollen sie schon seit iOS 2.0 (iPhone) beziehungsweise 2.1 (iPod Touch) vorhanden gewesen sein. Laut Experten-Meinung werden die Sicherheitslücken als „sehr ernst“ eingestuft, deshalb wird dringend zu einem Update auf die aktuelle Version, die wie immer über iTunes bereitgestellt wird, geraten.

Update 21:07 Uhr  Forum »

Laut heise.de ist mittlerweile ein von Jay Freeman, auch bekannt als Saurik, geschriebener Patch inklusive Jailbreak verfügbar, der die beiden Sicherheitslücken auch auf dem iPhone und iPod Touch der jeweils ersten Generation schließt. Diese beiden Geräte sind bislang von Apples offiziellen Patches nicht berücksichtigt worden.

Danke an Merle für den Hinweis!