Corsair AX1200 im Test: 1.200 Watt für die, die sie brauchen

 7/10
Florian Haaf
67 Kommentare

Spannungsregulation

Alle Messungen auf den folgenden Seiten werden nun mit einer Eingangsspannung von 230 VAC durchgeführt.

Spannungsregulation +12 V 11,011,411,812,212,613,0Volt 20 %30 %40 %50 %60 %70 %80 %90 %100 %  +12 V1
Spannungsregulation -12 V -13,0-12,6-12,2-11,8-11,4-11,0Volt 20 %30 %40 %50 %60 %70 %80 %90 %100 %  -12 V
Spannungsregulation +5 V 4,504,704,905,105,305,50Volt 20 %30 %40 %50 %60 %70 %80 %90 %100 %  +5 V  +5 Vsb
Spannungsregulation +3,3 V 3,003,103,203,303,403,50Volt 20 %30 %40 %50 %60 %70 %80 %90 %100 %  +3,3 V

Die Spannungsregulation liegt voll im Rahmen, wenngleich wir von diesem Netzteil ein klein wenig mehr erwartet hätten. Vor allem die +3,3-V-Leitung überzeugt für ein High-End-Gerät eher weniger, bewegt sich allerdings noch in einem ordentlichen Bereich. Ansonsten kann das AX 1200 vor allem bei +12 V sowie -12 V punkten und zeigt dort eine gute bis sehr gute Regulation.

Auf der nächsten Seite: Ripple & Noise