2/9 Radeon HD 6450 im Test : Gute Multi-Media-Grafikkarte mit Schwächen beim Strom

, 89 Kommentare

Der Testkandidat

AMD Radeon HD 6450

Bei uns im Testlabor eingefunden hat sich das Referenzdesign mit einem aktiven Lüfter, wobei es auch eine passive, lüferlose Lösung gibt – wir gehen davon aus, dass das Referenzdesign von keinem Partner übernommen wird. Einen genauen Preis für die Grafikkarte können wir noch nicht nennen.

AMD Radeon HD 6450
AMD Radeon HD 6450

Das Referenzdesign der Radeon HD 6450 erinnert sehr stark an das einer Radeon HD 5570, die sich AMD bei der Entwicklung offensichtlich zum „Vorbild“ genommen hat. Die Grafikkarte kommt mit einem nicht ganz 17,5 cm langen PCB in einer schwarzen Farbe daher, das in der Low-Profile-Bauweise gehalten ist. Damit eignet sich der 3D-Beschleuniger gut für kleine HTPCs, einer der Haupteinsatzgebiete der Grafikkarte.

Größenvergleich HD 6450 gegen MSI HD 6970 Lightning
Größenvergleich HD 6450 gegen MSI HD 6970 Lightning
Radeon HD 6450 Rückseite
Radeon HD 6450 Rückseite
Radeon HD 6450 Lüfter
Radeon HD 6450 Lüfter

Die typische Leistungsaufnahme der Radeon HD 6450 liegt bei 27 Watt, womit ein separater Stromstecker nicht nötig ist – die Stromversorgung erfolgt ausschließlich über den PCIe-Bus. Das Single-Slot-Kühlsystem besteht aus einer Kupferplatte, die direkt über der Caicos-GPU angebracht ist. Zudem gibt es Kupfer-Lamellen sowie die übliche Kühlerabdeckung. Als Lüfter hat sich AMD für ein im Durchmesser 45 mm großes Axial-Exemplar entschieden, das von einer Lüftersteuerung aktiv geregelt wird.

Radeon HD 6450 Anschlüsse
Radeon HD 6450 Anschlüsse
Radeon HD 6450 D-SUB
Radeon HD 6450 D-SUB
Radeon HD 6450 Kabel
Radeon HD 6450 Kabel

AMD hat uns die Radeon HD 6450 mit den höchsten Frequenzen ins Testlabor geschickt. Damit taktet der Rechenkern mit 750 MHz und der 512 MB große GDDR5-Speicher, der von Samsung produziert wird, mit 1.800 MHz. Unter Windows taktet sich die GPU auf 100 MHz herunter, um so Strom sparen zu können, während der Speicher in dem Szenario mit 300 MHz arbeitet.

Radeon HD 6450 von oben
Radeon HD 6450 von oben
Radeon HD 6450 von hinten
Radeon HD 6450 von hinten
Radeon HD 6450 Slotblech
Radeon HD 6450 Slotblech

Auf dem Slotblech des Referenzdesigns findet der Käufer einen D-SUB-, einen Single(!)-Link-DVI- sowie einen DisplayPort-Anschluss vor. HDMI 1.4a ist je nach Wahl des Boardpartners aber genauso möglich.

Radeon HD 6450 Kühlerrückseite
Radeon HD 6450 Kühlerrückseite
Radeon HD 6450 Chip und Speicher
Radeon HD 6450 Chip und Speicher
Radeon HD 6450 ohne Kühler
Radeon HD 6450 ohne Kühler
AMD Radeon HD 6450 „Referenzdesign“
Merkmal Ausprägung
PCB Design AMD Referenzdesign
Länge 17,5 cm
Stromversorgung Ausschließlich PCIe-Bus
Kühler Design AMD Referenzdesign, 1 Slot
Kühlkörper Kupfer-Kern, Kupfer-Radiator
Lüfter 1 x 45 mm (axial)
Lüftersteuerung Ja
Takt
(Stromsparmodus)
GPU 750 (100 MHz)
Speicher 1.800 MHz (300 MHz)
Speichergröße 512 MB GDDR5, Samsung
Anschlüsse 1 x D-SUB
1 x Single-Link-DVI
1 x DisplayPort

Auf der nächsten Seite: Testergebnisse