Star Wars: The Old Republic im Test : BioWare wagt MMORPG

, 370 Kommentare
Star Wars: The Old Republic im Test: BioWare wagt MMORPG

Die Konzeption und die Administration eines Online-Rollenspiels ist, wie so viele Dinge im Leben, eine Medaille mit zwei Seiten. Auf der einen Seite haben es Publisher und Spieleschmieden mit einem Produkt zu tun, das sich bei Erfolg über Jahre zu einer echten Cashcow entwickeln kann, die nur schonend gepflegt, aber kaum massiv überarbeitet werden muss.

Auf der anderen Seite sind hiermit auch zahlreiche Herausforderungen und Besonderheiten verbunden. Die Technik muss verträglich aber attraktiv sein, die Spielwelt authentisch aber handhabbar, das Bezahlsystem einträglich aber vor einem Preis-Leistungs-Hintergrund ansprechend und die Spielmechanik trotz der Unwägbarkeiten eines MMO-Spielerlebnisses flexibel, stimmig und flüssig.

Mit Blick auf diese Facetten verwundert es nicht, dass es in der Vergangenheit immer wieder Projekte gab, die dem Genre-Primus „World of Warcraft“ in vielerlei Hinsicht nacheiferten, um am Ende aus vielerlei unterschiedlichen Gründen dann doch nicht an Erfolg und Güte des Blizzard-Werkes heranreichen zu können.

Mit „Star Wars: The Old Republic“ könnte sich dieser Umstand gehörig ändern. Die Zeichen dafür stehen nicht schlecht: Eine starke Marke, eine im Offline-Bereich nachweislich sehr kompetente Spieleschmiede (BioWare: u.a. „Dragon Age“ und „Mass Effect“) und ein stets kontrovers diskutierter, doch durchaus engagierter Publisher (Electronic Arts) ließen schon in den Wochen und Monaten vor dem Release des MMORPGs auf einigen frischen Wind in diesem sehr speziellen Teilgenre hoffen.

Im Folgenden wird zu klären sein, inwieweit „Star Wars: The Old Republic“ (SWTor) an die gemachten Versprechungen und Prophezeiungen heran reicht – und am Ende gar den Genre-Thron für sich erobern kann.

Systemanforderungen

Testsystem und Herstellerempfehlung für „Star Wars: The Old Republic“
Komponente Testsystem Herstellerempfehlung
Betriebssystem Windows 7 Professional (32 Bit) XP / Vista / 7
Prozessor Phenom II X6 1075T Dual-Core (C2D E6600 / X3 8750 oder besser)
Arbeitsspeicher 3 GByte 2 GByte
Grafik Radeon HD 5870 256 MByte oder besser
Festplattenspeicher ca. 27 GByte
Internetanbindung Ja

Auf der nächsten Seite: Inhalt