AMD Catalyst 12.11 Beta im Test : Der „Wundertreiber“?

, 429 Kommentare
AMD Catalyst 12.11 Beta im Test: Der „Wundertreiber“?

Seitdem auf dem 3D-Grafikkarten-Markt ein harter Wettbewerb zwischen AMD und Nvidia herrscht, ist es mit der Entwicklung der Grafikkarte sowie der einmaligen Programmierung des Treibers nicht mehr getan. Mittlerweile müssen die Hersteller über einen längeren Zeitraum in regelmäßigen Abständen neue Treiber für einen Grafikchip entwickeln und pflegen. Mitunter ist es gar notwendig, einen Treiber für ein einziges Spiel anzupassen, damit das Spiel im günstigsten Fall etwas schneller, manchmal aber auch überhaupt erst läuft. Für uns Grund genug, die neuen Treiber auf einer Radeon HD 7970 GHz Edition einem regelmäßigen Test zu unterziehen. Doppelt interessant aus dieser Hinsicht: Da die Grafikkarte mit der neuen Graphics-Core-Next-Architektur daher kommt, erwarten wir mit der Zeit größere Geschwindigkeitssprünge als gewöhnlich.

Der neueste Treiber aus dem Hause AMD ist der Catalyst 12.11 Beta. In unserem Test sind zu Vergleichszwecken außerdem die Catalyst-Treiber 12.3, 12.7 sowie 12.9 vertreten.

AMD Catalyst 12.11 Beta

Der Catalyst 12.11, Codename „Never Settle“, stammt aus AMDs Beta-Programm und ist dementsprechend nicht mit einem WHQL-Siegel ausgestattet. Es ist also durchaus möglich, dass noch größere Bugs in der Software vorhanden sind – wir sind während unserer Testreihen jedoch auf keinerlei Schwierigkeiten gestoßen.

AMD Catalyst 12.11
AMD Catalyst 12.11

Der Treiber wurde laut INF-Datei am 12. Oktober fertiggestellt und ist damit etwa anderthalb Wochen alt. Der Catalyst 12.11, der die interne Versionsnummer 9.01.8-121012a trägt, unterstützt sämtliche Radeon-Grafikkarten ab der Radeon-HD-5000-Serie – sprich alle DirectX-11-Grafikkarten. Ab der Radeon-HD-6000-Generation sind auch entsprechende Einträge für mobile Grafikkarten vorhanden.

Leider hat AMD bis jetzt keinerlei Release Notes zu dem Treiber herausgegeben, sodass genauere Informationen zu den Änderungen nicht offiziell bekannt gegeben wurden. Offensichtlich handelt es sich bei dem Catalyst 12.11 Beta jedoch primär um einen Performance-Treiber, da AMD für die Leistung viele Verbesserungen in Aussicht gestellt hat.

AMD Catalyst 12.11
AMD Catalyst 12.11

Demnach soll die Radeon-HD-7000-Generation je nach Modell in Battlefield 3 etwa 15 bis 20 Prozent gegenüber dem Catalyst 12.8 an Performance zulegen. Weniger als zehn aber mehr als fünf Prozent schneller sollen darüber hinaus Borderlands 2, Dirt Showdown, Skyrim, Sleeping Dogs, Sniper Elite V2, StarCraft 2, Civilization V sowie der Heaven-Benchmark laufen. Die Werte gelten dabei primär für die Graphics-Core-Next-Generation, während ältere Grafikkarten wie etwa die Radeon-HD-6000-Serie nur in seltenen Fällen zulegen sollen. Darüber hinaus soll die Software für den Einsatz unter Windows 8 optimiert worden sein.

Weitere Änderungen hat AMD bei dem Catalyst 12.11 nicht angegeben. Im Laufe des heutigen Tages soll der Treiber zum Download angeboten werden – natürlich dann auch in unserem Download-Archiv.

Auf der nächsten Seite: Performancerating

429 Kommentare
Themen: