Qpad 8k : Spielermaus mit „16,8 Millionen Verbesserungen“

, 39 Kommentare
Qpad 8k: Spielermaus mit „16,8 Millionen Verbesserungen“
Bild: Qpad

Die Spielemaus 8k soll gegenüber dem Vorgänger 5k „16,8 Millionen Verbesserungen“ enthalten, so Qpad. Neben der solchermaßen umschriebenen Beleuchtung nach Wahl im RGB-Farbraum verfügt der Nager jedoch auch über einen stärkeren Mikroprozessor und einen neuen Lasersensor.

Die Farbe des Logos auf der Rückseite sowie des Mausrades können bei der 8k auf Basis eines ARM-M3-Prozessors getrennt gewählt werden; neben der Helligkeit lassen sich verschiedene Beleuchtungsmodi einstellen. Zudem besteht die Möglichkeit, nun alle sieben Tasten in verschiedenen Profilen mit neuen Funktionen zu belegen. Die zugehörige Software will Qpad dabei spürbar überarbeitet haben. Alle Einstellungen können auf einem 128 kb großen Onboard-Speicher gesichert werden.

Qpad 8k

Während Qpad die auf Rechtshänder zugeschnittene Form und die gummierte Oberfläche des Chassis beibehalten hat, ist ein neuer Sensor für die Erfassung von Eingaben zuständig, dessen Abtastrate in drei Stufen zwischen 200 und 8.200 cpi konfiguriert werden darf. Über das exakte Modell schweigt sich Qpad aus. Da der Vorgänger jedoch einen Sensor von Avago genutzt hat, ist ein Update auf den ADNS-9800 wahrscheinlich.

Die Qpad 8k soll zu einer Preisempfehlung von 79 Euro ab Ende Februar im Handel verfügbar sein.

Qpad 8k
Ergonomie: Rechtshändig
Sensor: Avago/Pixart ADNS-9800
Abtastrate: 200 – 8.200 dpi
3 Stufen
Lift-Off-Distance: 1,0 – 11,0 mm
Taster: Omron-Taster, 20 mio. Klicks
Anzahl Tasten: 7
Linksseitig: 2
Rechtsseitig:
Sondertasten: dpi-Switch
Beleuchtung: RGB
dpi-Indikator
Software: 128 kb Speicher
5 Profile
Dimensionen: 125 × 90 × 45 mm
Oberflächenbeschichtung
Gewicht: 108 Gramm (o. Kabel)
Anschluss: USB 2.0, 2,00 m Kabel
Preis: 79 €