Wearables : Intel übernimmt Recon Instruments

, 1 Kommentar
Wearables: Intel übernimmt Recon Instruments
Bild: Recon Instruments

Intel hat den kanadischen Wearable-Entwickler Recon Instruments übernommen. Bekannt ist die Firma vor allem für Recon Jet, eine Art Google Glass für Sportler. Offizielle Informationen zu den finanziellen Details wurden nicht veröffentlicht, der Preis für die Übernahme soll aber bei mindestens 175 Millionen US-Dollar liegen.

Intel hatte Recon schon längere Zeit auf dem Radar und investierte bereits vor knapp zwei Jahren über die eigene Risikokapital-Sparte Intel Capital in Recon.

Für Recon soll sich, abgesehen vom Zugang zu größeren Ressourcen, durch die Übernahme nichts verändern. Die Firma wird ihren Sitz weiter im kanadischen Vancouver haben und Produkte unter dem Namen Recon verkaufen und entwickeln. Darüber hinaus wird jedoch die Zusammenarbeit mit der New Devices Group von Intel intensiviert, die unter anderem auch für Intels Zusammenarbeit mit TAG Heuer und Google im Bereich Smartwatch verantwortlich ist. Gemeinsam sollen Wearable-Plattformen für ein breiteres Kundenfeld und andere Marktsegmente entwickelt werden.

Dabei dürfte auch Curie eine Rolle spielen. Das Anfang Januar auf der CES gezeigte Hardwaremodul vereint einen Quark-SE-SoC mit RAM, ROM, Bluetooth, DSP-Sensor sowie einen Batterieanschluss. Mit Intels Ressourcen im Rücken plant Recons CEO Dan Eisenhardt außerdem das Entwicklerprogramm auszuweiten, um das App-Ökosystem für die eigenen Produkte zu stärken.