Error 88500014 : Far Cry Primal bereitet nicht nur mit Firewall Probleme

, 93 Kommentare
Error 88500014: Far Cry Primal bereitet nicht nur mit Firewall Probleme
Bild: Ubisoft

Seit heute gibt es Far Cry Primal für den PC. Viele Spieler bekommen außer einem schwarzen Bildschirm oder der Mitteilung „Error 88500014“ allerdings nichts zu sehen. Auch der 860 MB große Day-1-Patch ändert daran nichts. Das Abschalten der Firewall in einzelnen Fällen hingegen schon.

In der Community von Steam berichten zahlreiche Käufer, dass der Titel nach dem Abschalten einer installierten Firewall oder eines Viren-Scanners und einem Neustart doch zum Laufen überredet werden konnte. Auslöser soll der von Ubisoft genutzte Kopierschutz Denuvo sein, der die drei ausführbaren Dateien FCPrimal.exe, UbisoftGameLauncher64.exe und UplayService.exe überwacht. Alle drei in der Firewall freizugeben, soll ebenfalls helfen, wie eine Support-Seite von Ubisoft verrät, auf die Betroffene allerdings nicht verwiesen werden. Bei anderen Spielern hat dieser Trick indes nicht geholfen, auch Stunden nach der Veröffentlichung verweigert das Spiel noch die Kooperation.

Ubisoft bittet um weitere Informationen

Ubisoft hat sich bisher nicht zu den Problemen geäußert, Anwender, die sich auf Twitter über den Fehler beschweren, werden darum gebeten, dem Account @UbisoftSupport eine Nachricht mit weiteren Informationen wie den freigegebenen Ports in der Firewall zu senden.

ComputerBase konnte wie andere Redaktionen weltweit die PC-Version bereits seit der vergangenen Woche testen, zu Problemen kam es dabei nicht. Die Redaktion hat sowohl das Spiel als auch dessen Technik getestet.

Die Redaktion dankt ComputerBase-Leser „Alex“ für den Hinweis zu dieser Meldung!