AMD Ryzen: Programm für GDC schürt Gerüchte um Launch Notiz

Michael Günsch 152 Kommentare
AMD Ryzen: Programm für GDC schürt Gerüchte um Launch

Laut Programmfahrplan zur kommenden Game Developers Conference wird AMD dem dortigen Publikum die Ryzen-CPU näher bringen. Die GDC 2017 findet vom 27. Februar bis zum 3. März in San Francisco, Kalifornien statt. Der Eintrag zur AMD-Session sprach erst von einem bis dahin erfolgten Launch, doch wurde der Text inzwischen geändert.

Join AMD Game Engineering team members for an introduction to the recently-launched AMD Ryzen CPU followed by advanced optimization topics“, so lautete der Eintrag, bevor die im Zitat fett markierte Passage gelöscht wurde. Dem vorherigen Wortlaut folgend, würde die Markteinführung der Ryzen-CPUs noch vor dem Ende der GDC am 3. März erfolgen. Dass der Eintrag gelöscht wurde, kann aber genauso bedeuten, dass sich der ursprüngliche Zeitplan geändert hat und der „Launch“ später vonstattengeht.

Screenshot vom Text vor der Änderung
Screenshot vom Text vor der Änderung (Bild: AnandTech)

In jedem Fall werden einige AMD-Ingenieure auf der GDC eine „Einführung in die AMD Ryzen CPU“ liefern. Ergänzend soll erläutert werden, wie Anwendungen für den neuen Chip optimiert werden. Themen sind unter anderem die Mikroarchitektur und Energieverwaltung der Zen-Prozessoren mit Hinblick auf die Programmierung.

Dennoch wäre eine Markteinführung in diesem Zeitraum möglich, denn AMD möchte die Ryzen-CPUs samt neuer AM4-Plattform noch innerhalb des ersten Quartals herausbringen. Dass ab Ende Februar mit passenden Mainboards gerechnet wird, gibt den Spekulationen um den Termin für den Marktstart zusätzlich Nahrung.