Razer Power Bank: USB-Typ-C-Akku für Blade Stealth und andere Notebooks

Robert Kern 25 Kommentare
Razer Power Bank: USB-Typ-C-Akku für Blade Stealth und andere Notebooks
Bild: Razer

Die Razer Power Bank ist ein portabler 12.800-mAh-Akku, der nicht nur das Blade Stealth, sondern auch andere Notebooks über USB Typ C lädt. Die maximale Ladeleistung beträgt 45 Watt. Ab März hat Razer die Power Bank im Sortiment, in Deutschland beträgt der Preis 170 Euro.

Akku mit 46 Wattstunden

Im Stile der Design-DNA der Razer-Blade-Notebooks wie dem aktuellen Blade Pro steckt der Akku mit 12.800 mAh Kapazität in einem schwarzen Aluminium-Gehäuse. Das Razer Blade Stealth erhält über den Ladeport vom USB-Typ-C zusätzliche Laufzeit, laut Razer verlängert sich die Nutzungszeit des 12,5-Zoll-Ultrabooks mit Kaby-Lake-Core-i7 auf über 15 Stunden. Allein kommt der 53-Wh-Akku je nach Display-Variante (QHD 2.560 × 1.440; UHD 3.840 × 2.160) auf bis zu 9 Stunden. In der Power Bank stecken 46 Wattstunden.

Über zwei USB-Typ-A-Buchsen lädt die Razer Power Bank zudem auch Smartphones, Tablets oder andere Mobilgeräte wie Bluetooth-Lautsprecher und E-Book-Reader. Unterstützt wird Qualcomms Quick Charge 3.0 für kürzere Ladezeiten bei kompatiblen Smartphones.

15 bis 45 Watt Leistungsabgabe über USB Typ C

Welchen Ladestrom die Razer Power Bank anlegen muss, wird automatisch erkannt. Über den USB-Typ-C-Stecker werden 5, 9, 12 und 15 Volt mit 3 Ampere und damit 15, 27, 36 oder 45 Watt ausgegeben, bei 20 Volt sinkt die Stromstärke auf 2,25 Ampere, was ebenfalls 45 Watt entspricht.

Die USB-A-Ports liefern maximal 5 oder 9 Volt mit 2 Ampere (10 oder 18 Watt) sowie 12 V bei 1,5 A (18 Watt). Razer betont die Kompatibilität mit anderen Notebooks wie dem Dell XPS 13 oder Asus Zenbooks, die ebenfalls über USB-C geladen werden. USB Typ C kommt grundsätzlich mit 15 Watt zurecht, damit auch 45 Watt übertragen werden müssen, bedarf es allerdings der Implementierung von USB Power Deliver in USB Typ C.

Der Akku selbst ist in zwei Stunden voll

Selbst geladen wird die Power Bank über den 45-W-Netzadapter des Razer Blade Stealth oder andere USB-C-Netzteile mit 5, 9, 12, 15 oder 20 V und zwischen 1 bis 3 Ampere. Auch das Laden über Micro-USB funktioniert, mit 5 Volt und zwischen 1 bis 2,4 Ampere dauert das allerdings deutlich länger als die zwei Stunden mit dem Adapter des Blade Stealth. Ab März ist die Razer Power Bank exklusiv über razerzone.com verfügbar.