LG: V30 und G7 sollen mit OLED-Display ausgerüstet werden

Nicolas La Rocco 25 Kommentare
LG: V30 und G7 sollen mit OLED-Display ausgerüstet werden
Bild: LG Display

LG Display ist einer der größten OLED-Produzenten, liefert an LG Electronics für den Bau von Smartphones aber ausschließlich LC-Displays. Das soll sich zum Sommer hin ändern, wenn LG Display wieder OLED-Displays für die kommenden LG-Smartphones V30 und G7 produzieren soll. Das berichten Insider gegenüber The Korean Herald.

LG Display beliefert LG Electronics, Sony und Xiaomi

95 Prozent der OLED-Produktion für Smartphones hält derzeit Samsung Display inne. Als exklusiver Display-Zulieferer für das iPhone 8 hat Samsung Display den nächsten Großauftrag an Land gezogen. LG Display will ein Stück vom Apple-Kuchen abhaben und verschiebt den Fokus von der reinen Produktion von großen OLED-Panels für Fernseher von LG Electronics und Sony wieder mehr in Richtung Smartphones.

Das Unternehmen hatte 2014 erste Gehversuche mit dem gebogenen und flexiblen G Flex (Test) gewagt, ein Jahr später folgte das G Flex 2 (Test) mit ebenso mäßigem Erfolg. Seitdem war es still geworden um die Produktion kleinerer OLED-Panels von LG Display, die für Smartphones geeignet sind. Mit leicht gebogenen OLED-Displays für das Xiaomi Mi Note 2 (Test) ist die Produktion zuletzt aber wieder angelaufen, mit der Fertigung von Panels für LG Electronics soll sich das fortsetzen.

V30 und G7 mit OLED-Display

Wie The Korean Herald unter Berufung auf Brancheninsider berichtet, sollen im Juli die Produktionskapazitäten im koreanischen E5-Werk in Gumi ausgebaut werden, um OLED-Panels zunächst für das Herbst-Flaggschiff V30 und im kommenden Frühjahr für das G7 zu produzieren. LG Electronics würde sich durch diesen Schritt bei beiden Smartphones vom Einsatz von LC-Displays mit IPS-Panel verabschieden.

LG Display kämpfe derzeit noch mit einer im Vergleich zu Samsung Display niedrigeren Ausbeute bei der Produktion. Einem Analysten zufolge gebe es bei der Produktion auch Patente zu beachten, und die Zulieferkette für OLED-Equipment und Material sei noch nicht so stabil wie bei Samsung Display. LG Display erhoffe sich durch Optimierungen im Fertigungsprozess ab 2019 zu einem Lieferanten für Apples iPhone mit OLED-Display zu werden. Die strikten Anforderungen von Apple ließen einen früheren Zeitpunkt nicht zu, nachdem ursprünglich die Massenproduktion für 2018 geplant gewesen war.