Nuki: Smartes Türschloss 2.0 mit Zigbee und Apple HomeKit

Frank Hüber 61 Kommentare
Nuki: Smartes Türschloss 2.0 mit Zigbee und Apple HomeKit
Bild: Nuki

Nuki legt das Smart Lock neu auf und spendiert dem Türschloss einen leistungsstärkeren Chip und die Unterstützung für Apple HomeKit und Zigbee. Der schnellere Prozessor soll sämtliche Kommunikation beschleunigen und so für eine komfortablere Bedienung sorgen.

Das Nuki Smart Lock 2.0 kommt zudem mit einem Türsensor, so dass das smarte Türschloss nicht nur den eigenen Status (auf- oder zugesperrt) erkennen und anzeigen kann, sondern auch der Status der Tür (offen oder geschlossen) angezeigt wird. Hierzu wird ein kleiner Magnet an der Innenseite des Türrahmens angebracht. So sehen Kunden in der App stets nicht nur die Position des Schlosses, sondern auch ob die Tür selbst geschlossen ist. Die neue Smart-Lock-Generation unterstützt jetzt zudem Bluetooth 5.0 für eine größere Reichweite und kann ab sofort auch mit Knaufzylindern genutzt werden. Nach der Demontage des Drehknaufs an der Türinnenseite kann das Smart Lock 2.0 so mit Hilfe des neuen Adaptersets auch an Knaufzylindern verwendet werden.

An der grundsätzlichen Nachrüstbarkeit, dem Montage-Prinzip mit Weiterverwendung des bestehenden Zylinders und der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung hat sich im Vergleich zur ersten Generation des Nuki Smart Locks (Test) dabei nichts geändert. Darüber hinaus lässt sich das Türschloss auch in der neuen Version weiterhin über die Sprachassistenten Amazon Alexa, Google Home und Apple Siri steuern. Auch die IFTTT-Kompatibilität bleibt bei der neuen Generation bestehen.

Preis bleibt bei 299 Euro

Das neue Smart Lock 2.0 wird ab November verkauft und kostet einzeln 229 Euro, die Nuki Bridge 99 Euro. Die Kombination aus Nuki Smart Lock 2.0 und einer dazugehörigen Bridge ist weiterhin für 299 Euro erhältlich. Die Produkte sind nicht nur im eigenen Onlineshop, sondern auch bei Amazon* erhältlich.

Bestandskunden können gegen Gebühr umsteigen

Bestehenden Nuki-Kunden bietet das Unternehmen ab dem Verkaufsstart ein Austauschprogramm zum Upgrade auf das Smart Lock 2.0 an – Details etwa zum Preis sind noch nicht bekannt.

Nuki Opener für die Gegensprechanlage

Im ersten Quartal 2019 soll zudem der Nuki Opener erscheinen, ein nachrüstbarer Türöffner für Gegensprechanlagen zur Selbstinstallation am eigenen Türtelefon. So möchte Nuki Bewohnern von Mehrparteienhäusern eine Lösung für beide Eingangstüren anbieten können. Mit dem nello one (Test) konnte ComputerBase bereits einen nachrüstbaren Türöffner für die Gegensprechanlage testen.

(*) Bei den mit Sternchen markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Fall einer Bestellung über einen solchen Link wird ComputerBase am Verkaufserlös beteiligt, ohne dass der Preis für den Kunden steigt.