iOS- und Windows-App: Netflix lädt nun automatisch die nächste Episode herunter

Frank Hüber 28 Kommentare
iOS- und Windows-App: Netflix lädt nun automatisch die nächste Episode herunter
Bild: Netflix

Die neue iOS- und Windows-10-App-Version von Netflix kann nun auch automatisch die nächsten Episoden einer Serie herunterladen, wenn der Nutzer diese verfolgt, damit sie offline wiedergegeben werden können. Das Herunterladen erfolgt nur im WLAN und nicht über mobile Datenverbindungen.

Die „Smart Downloads“ genannte Funktion gibt es bereits seit letztem Sommer unter Android. Darüber hinaus werden alte, bereits angesehene Episoden durch die Funktion automatisch gelöscht. Um „Smart Downloads“ nutzen zu können, muss die Funktion im Download-Bereich oder den Einstellungen der App aktiviert werden. Sobald neue Episoden im Hintergrund heruntergeladen wurden, erhält der Nutzer eine Benachrichtigung darüber. Netflix möchte dem Nutzer mit der Funktion Zeit und Aufwand sparen, da er nicht mehr manuell alte Episoden löschen und auf das Herunterladen neuer Episoden vor der Wiedergabe warten muss. Gerade auch Pendler sollen von dem automatischen Herunterladen der neuen Episoden profitieren, da sie dieses nun nicht mehr vor dem Verlassen der Wohnung vergessen können.

Bis neue Episoden heruntergeladen werden, wird dabei nicht abgewartet, bis alle bereits heruntergeladenen Episoden wiedergegeben wurden, sondern hat der Nutzer beispielsweise Episode 1 bis 3 heruntergeladen und dann Episode 1 wiedergegeben, wird anschließend Episode 1 gelöscht und Episode 4 automatisch heruntergeladen.

Neue Nutzer in Schwellenländern gewinnen

Aber auch in Schwellenländern mit lückenhafter Internetversorgung wird eine solche Funktion als wichtig erachtet, um neue Kunden zu gewinnen. Aus diesem Grund hat Netflix wahrscheinlich auch Android im letzten Jahr zuerst mit den „Smart Downloads“ bedacht, da iOS in Schwellenländern eine niedrigere Verbreitung hat als Android. Das Erschließen neuer Märkte ist für das Wachstum von Netflix essentiell, denn bereits im letzten Quartal kamen 7,31 Millionen der 8,8 Millionen neuen Nutzer nicht mehr aus den USA. Der US-amerikanische Markt zeigt bereits ein deutlich langsameres Wachstum.

Darüber hinaus wird so immer auch automatisch Speicherplatz auf dem iPhone oder iPad freigegeben – je nach Anzahl der heruntergeladenen Inhalte ist der Speicherbedarf von Netflix ansonsten enorm, wenn es der Nutzer versäumt, regelmäßig bereits wiedergegebene Inhalte zu löschen.