Xiaomi: Das Mi Mix Alpha kommt mit Rundum-OLED-Display

Nicolas La Rocco 162 Kommentare
Xiaomi: Das Mi Mix Alpha kommt mit Rundum-OLED-Display
Bild: Xiaomi

Xiaomi hat in China das Mi Mix Alpha als neues Konzept-Smartphone des Herstellers vorgestellt. Besonderes Merkmal ist ein rundherum um das Smartphone verlaufendes OLED-Display, das einzig auf der Rückseite durch einen vertikalen Streifen für die Kameras durchtrennt wird. Darin sitzt eine 108-Megapixel-Kamera von Samsung.

Mit der Mi-Mix-Serie zeigt Xiaomi immer wieder interessante Display-Konzepte, so auch beim heute vorgestellten Mi Mix Alpha, dessen OLED-Display beinahe um das gesamte Smartphone verläuft. Xiaomi spricht von einer „180 Prozent“ Screen-to-Body-Ratio. Erst auf der Rückseite, wenn man sie denn überhaupt so nennen kann, wird das Display von einem vertikal verlaufenden Streifen unterbrochen, in dem Xiaomi die drei Kameras des Smartphones unterbringt. Eine Selfie-Kamera wird nicht benötigt, denn der Sucher kann ebenso auf der anderen Seite neben der Hauptkamera dargestellt werden.

Tasten sucht man vergebens am Mi Mix Alpha, stattdessen gibt es virtuelle Knöpfe in den Displaybereichen der Ränder, die die Druckintensität ermitteln können und über einen linearen Vibrationsmotor haptisches Feedback ähnlich Apples Taptic Engine an den Nutzer geben. Am Rand befinden sich zudem die Anzeigen für den Akkuladestand, die Signalstärke, Bluetooth oder gestellte Wecker. Sensoren im Smartphone und von Xiaomi entwickelte KI-Algorithmen sollen verhindern, dass ungewollte Touch-Eingaben von dem Display registriert werden.

Hauptkamera mit 108 Megapixeln

In dem Streifen der Rückseite sitzt nicht minder interessante Hardware. Die Hauptkamera nutzt einen in Kooperation mit Samsung entwickelten und mit 1/1,33 Zoll ungewöhnlich großen Sensor mit 108 Megapixeln. Die Blende liegt bei f/1.69, außerdem ist ein optischer Bildstabilisator verbaut. Die Ultraweitwinkelkamera bietet 20 Megapixel auf 1/2,8 Zoll mit f/2.2-Blende, das Teleobjektiv kommt auf 12 Megapixel bei 1/2,55 Zoll.

Während die Linsen der Kamera mit Saphirglas geschützt werden, besteht der vertikal verlaufende Streifen aus Keramik. Den oberen und unteren Bereich des Smartphones fertigt Xiaomi aus einer Legierung aus Aluminium und Titan. Der Bereich zwischen diesen Endkappen und dem Display ist gerade einmal 2,15 Millimeter breit.

Mit Snapdragon 855+ und 5G für 2.600 Euro

Das Mi Mix Alpha ist darüber hinaus mit Snapdragon 855+, 5G, 12 GB RAM, 512 GB UFS-3.0-Speicher und einem 4.050-mAh-Akku ausgestattet, der sich mit bis zu 40 Watt kabelgebunden über USB Typ C laden lässt. Der Preis des Smartphones liegt bei umgerechnet knapp 2.600 Euro. Bis Ende Dezember dieses Jahr will Xiaomi die Produktion des Mi Mix Alpha in Kleinserie aufnehmen.