Intel Graphics Driver: Grafiktreiber behebt Abstürze in Assassin’s Creed Valhalla

Sven Bauduin
52 Kommentare
Intel Graphics Driver: Grafiktreiber behebt Abstürze in Assassin’s Creed Valhalla
Bild: Intel

Nachdem der Hersteller mit dem Intel Graphics Drive v27.20.100.9077 Beta erstmals eine neue Installationsroutine für seinen Grafiktreiber ausgerollt hat, behebt der nun erschienene Intel Graphics Driver v27.20.100.9079 diverse Fehler in zahlreichen Spielen wie Assassin’s Creed Valhalla (Test) und der Militärsimulation Arma 3.

Keine Abstürze mehr in Assassin’s Creed Valhalla

Der seit Ende April dieses Jahres von OEM-Anpassungen unabhängige Treiber erhält mit der Version v27.20.100.9079, die anders als v27.20.100.9077 nicht mehr als Beta gekennzeichnet ist, zahlreiche „Fixes“ für diverse aktuelle und ältere Spiele.

Als besonderes Highlight weisen die Release Notes (PDF) Fehlerkorrekturen für das Open-World-Action-RPG Assassin’s Creed Valhalla von Ubisoft aus, welches jetzt unter Verwendung eines Intel Core-Prozessors der 11. Generation mit einer Intel Iris Xe in DirectX 12 nicht mehr abstürzen soll. Selbiges gilt auch für den Loot-Shooter Tom Clancy’s The Division 2 (Test).

In Arma 3 (Test) sollen Grafikanomalien die mit Core-CPUs der 10. Generation und Intel UHD Graphics auftreten konnten und auch für Fortnite (Benchmark), Angry Birds Space sowie das Programm Corel WinDVD will Intel nachgebessert haben.

Intel geht diverse Probleme an

Die Liste der noch nicht behobenen Fehler ist indes mittlerweile durchaus überschaubar. Probleme gibt es in erster Linie mit Cyberpunk 2077 (Test), Dark Souls III, Horizon Zero Dawn (Test), Dirt 5, Halo 3 sowie Watch Dogs: Legion (Test) unter DirectX 12.

Fixed Issues
  • Intermittent crash or hang seen in Assassin’s Creed Valhalla (DX12), Tom Clancy’s The Division 2 (DX12) on 11th Generation Intel® Core™ Processors with Intel® Iris® Xe graphics.
  • Minor graphic anomalies seen in Arma 3 on 10th Generation Intel® Core™ processors with Intel UHD Graphics.
  • Minor graphic anomalies seen in Fortnite (DX12) (Battle Royale Mode) on 11th Generation Intel® Core™ Processors with Intel® Iris® Xe graphics.
  • Minor graphic anomalies seen in Angry Birds Space game when switching from maximized windowed mode to full screen using ALT + ENTER on 10th Generation Intel® Core™ Processors with Iris Plus graphics and higher.
  • BD playback is corrupted by Corel WinDVD on 11th Generation Intel® Core™ Processors with Intel® Iris® Xe graphics.
  • Panel Self Refresh may be disabled while unplugging or plugging AC power during video playback on 11th Generation Intel® Core™ Processors with Intel® Iris® Xe graphics.
Intel Graphics Driver v27.20.100.9079 – Release Notes

Alle weiteren Informationen – inklusive aller noch nicht behobenen Fehler – hat Intel in den umfangreichen Versionshinweisen zusammengefasst. Grundvoraussetzung für die Nutzung des neuen Treibers ist mindestens ein Core-Prozessor der 6. Generation alias Skylake.

Der Intel Graphics Driver 27.20.100.9079 kann wie gewohnt direkt von der Herstellerseite oder unterhalb dieser Meldung aus dem Download-Archiv von ComputerBase heruntergeladen werden.

Downloads

  • Intel Arc & Xe Grafiktreiber Download

    4,1 Sterne

    Grafiktreiber für Intel-CPUs, dedizierte Grafikkarten und ältere Mainboards mit integrierter Grafik.

    • Version 31.0.101.5444 Deutsch
    • Version 31.0.101.5382 WHQL Deutsch
    • +6 weitere