LPDDR5X: Samsungs schneller Mobile-RAM ist fit für Snapdragon

Michael Günsch
11 Kommentare
LPDDR5X: Samsungs schneller Mobile-RAM ist fit für Snapdragon
Bild: Samsung

Samsung lässt offiziell wissen, dass sein LPDDR5X-Arbeitsspeicher für den Einsatz auf Snapdragon-Plattformen von Qualcomm validiert wurde. Gegenüber LPDDR5 bietet der neue Speicher eine höhere Bitrate von 7,5 Gbit/s und soll zudem weniger Energie benötigen.

Seinen ersten LPDDR5X-RAM hatte Samsung im November 2021 vorgestellt, dabei allerdings bereits das Maximum von rund 8,5 Gbit/s in Aussicht gestellt, wie sie die JEDEC für LPDDR5X-8533 mit 8.533 MT/s formuliert hat. Wie so oft gibt es aber einen Zwischenschritt in Form von LPDDR5X-7500. Das gilt auch für das Konkurrenzprodukt von Micron, das schon im November für MediaTeks High-End-SoC Dimensity 9000 bemustert wurde.

Mehr Speichervolumen und weniger Stromverbrauch

Samsungs LPDDR5X wird in einem 14-nm-Verfahren produziert und besitzt eine Speicherkapazität von 16 Gbit (2 GByte) pro Die. Im Vorfeld hatte Samsung bis zu 64 GByte pro Package in Aussicht gestellt, was 32 Dies bedeuten würde. Für den Marktstart sind aber geringere Speicherkapazitäten zu erwarten.

Durch optimierte Schaltkreise sowie dynamisch regulierte Spannungen und Frequenzen soll die Leistungsaufnahme um 20 Prozent reduziert werden können.

Nicht nur Smartphones werden bedient

Der schnellere und effizientere LPDDR5X-Speicher soll nicht nur in kommenden High-End-Smartphones, sondern auch im Automobil- und PC-Bereich eingesetzt werden; selbst Rechenzentren schließt Samsung nicht aus: „Wir gehen davon aus, dass sich Anwendungen für diesen leistungsstarken Speicher mit geringem Stromverbrauch über Smartphones hinaus auf Rechenzentren, PCs und Automobile erstrecken werden, wodurch mehr Geräte und Systeme mit größerer Effizienz betrieben werden können“, erklärt Jinman Han, Samsungs Head of Memory Global Sales & Marketing.

Bekanntlich wird unter anderem auch der Intel Alder Lake Refresh Raptor Lake LPDDR5X im Notebook unterstützen. Auf Seiten der Smartphone-SoC wurde dem kommenden Qualcomm Snapdragon 898 eine Unterstützung von LPDDR5X nachgesagt. Gerüchte gehen davon aus, dass der Prozessor unter anderem im Xiaomi Mi 12 eingesetzt wird.

MWC 2024 (26.–29. Februar 2024): ComputerBase ist vor Ort!