Bilder CPU-Kühler für Intel im Test: Thermalright Venomous X gegen Cogage Arrow

  • Thermalright und Cogage Logos
  • Thermalright Vemomous X
  • Cogage Arrow
  • Thermalright Venomous X Lieferumfang
  • Thermalright Venomous X Verpackung
  • Thermalright Venomous X
  • Einzeltower mit gewinkelten Lamellen
  • Konvexe, verspiegelte Bodenplatte
  • Sechs U-Heatpipes leicht versetzt
  • Spezielle Lamellenform als Lüfterunterstützung
  • Venomous X mit Thermalright-Lüfter
  • Drahtbügelhalterung wie gewohnt
  • Montagematerial für Intel
  • Halterahmen zur Installation
  • Venomous X aufgebaut
  • Thermalright Venomous X
  • Cogage Arrow Lieferumfang
  • Cogage Arrow Verpackung
  • Cogage Arrow
  • Doppeltowerkühler
  • Vier 8-mm-Heatpipes
  • Ebenfalls mit konvexer Bodenplatte
  • Bis zu drei Lüfter montierbar
  • Stärkste Single-Lüfter-Platzierung
  • Ebenfalls Drahtbügelhalter für Lüfter
  • Montagematerial für Intel
  • Cogage Arrow montiert
  • Cogage Arrow montiert
  • Cogage Arrow montiert
  • Großzügige Sockel 1366-Testplattform
  • Intel DX58SO Extreme Motherboard und Intel Core i7-920 CPU
  • Abgeschottetes Netzteil: Lian Li Silent Force 650
  • Voltcraft Schallpegelmessgerät 320
  • Anemometer zur Bestimmung der Luftgeschwindigkeit
  • Neue Referenzlüfter von Scythe und Noctua
  • Thermalright FDB-Lüfter mit 1.600 U/min
  • Super Geräuscheigenschaften über das Drehzahlspektrum
  • Cogage Serienlüfter mit PWM
  • Über 1.000 U/min kaum mehr genießbar
  • 120-mm-Scythe-Referenz mit 800 U/min
  • 120-mm-Noctua-Referenz mit 1380 U/min
  • 120-mm-Scythe-Referenz mit 1860 U/min
  • Links: gedrehte Montage, rechts: normale Montage
  • Noctua NF-P14 (140 mm)
  • Thermalright Vemomous X und Cogage Arrow
  • Empfehlung (04/10)