Andere Kühler, höhere Taktraten

Zahlreiche HD-7800-Karten von den Boardpartnern (Update)

Auch wenn AMD für die neue Radeon HD 7870 sowie Radeon HD 7850 ein Referenzdesign gefertigt hat, welches die Boardpartner nutzen können, entwickeln die meisten lieber eine eigene Variante mit höheren Taktraten sowie anderen Kühlern. Werfen wir einen kurzen blick auf diese.

Alle AMD-üblichen Partner haben mindestens eine eigene Variante der beiden Radeon-HD-7800-Karten im eigenen Portfolio. Asus ist mit einer Radeon HD 7870 sowie Radeon HD 7850 vertreten, die auf den DirectCU-II-Kühler sowie höhere Taktraten setzen und fünf bis zehn Prozent schneller als das Referenzdesign arbeiten sollen – genauere Angaben gibt es leider nicht.

Club3D bietet seinen Kunden eine Radeon HD 7850 sowie Radeon HD 7870 im Referenzdesign und zusätzlich mit dem Coolstream-Kühler an. Übertaktet sind die Karten aber nicht. HIS ist mit einer Radeon HD 7850 sowie zwei HD-7870-Karten inklusive IceQ-Kühler vertreten, scheint aber dabei nur auf die Referenztaktraten zu setzen.

MSI verbaut den bekannten Twin-Frozr-III-Kühler auf die beiden Grafikkarten und stattet diese ebenso mit höheren Frequenzen aus. Die Radeon HD 7870 ist um 50 MHz, die Radeon HD 7850 mit 40 MHz übertaktet. Der Speicher bleibt unangetastet. Gigabyte vertraut auf den WindForce-Kühler mit drei (HD 7870) beziehungsweise zwei (HD 7850) Lüfter und verbessert die Geschwindigkeit um fünf bis zehn Prozent (auch hier fehlen genaue Werte).

PowerColor schickt eine Radeon HD 7850 sowie eine Radeon HD 7870 im Referenzdesign an den Start, bietet aber von der größeren Karte ebenso eine PCS+-Variante mit einem eigenen Kühler, 100 MHz mehr GPU- und 50 MHz mehr Speichertakt an.

Sapphire platziert gleich vier Varianten in den Händlerregalen, wobei alle auf einen eigenen Kühler und zwei auf höhere Frequenzen setzen (+60 MHz GPU, +100 MHz Speicher bei der HD 7850, +50 MHz GPU, +100 MHz Speicher bei der HD 7870). XFX wird eine Radeon HD 7870 mit dem Double-Dissipation-Kühler sowie höheren Taktraten anbieten, geht aber nicht weiter auf die Details ein.

Die Boardpartner bieten also eine großen Anzahl an Radeon-HD-7800-Karten an. Eines haben diese aber gemeinsam: Lieferbar ist noch kein Exemplar. Und laut AMD wird sich das vor dem 19. März auch kaum ändern.

Update 14:04 Uhr (Forum-Beitrag)

Wir haben erste eigene Impressionen der Karten auf der CeBIT eingefangen und werden diese Übersicht über die kommenden Tage erweitern, sobald uns weitere Karten über den Weg laufen.

Mehr zum Thema