Veröffentlichung noch in diesem Jahr

Entwicklung von Wunderlist 2 abgeschlossen

Rund zwei Jahre nach ihrer Veröffentlichung soll die Todo-Applikation Wunderlist einen Nachfolger erhalten. Im unternehmenseigenen Blog kündigten die Entwickler an, dass Wunderlist 2 noch in diesem Jahr erhältlich sein soll – zumindest für die Plattformen iOS und OS X.

Man habe die entsprechenden Ableger bei Apple zur Freigabe eingereicht, heißt es in dem Eintrag weiter, welche für die kommenden Tage erwartet werde. Ableger für Android und Windows sollen zu einem späteren, nicht genau datierten Zeitpunkt folgen. Die wichtigste Veränderung im Vergleich zur ersten Version ist unter der Oberfläche anzutreffen: Während Wunderlist mit Hilfe der Entwicklungsumgebung Titanium, die eine vergleichsweise leichte Portierung für verschiedene Plattformen erlaubt, erstellt wurde, hat man auf dieses Hilfsmittel bei Wunderlist 2 verzichtet. Alle Applikationen seien jeweils in nativem Code erstellt worden, was vor allem der Geschwindigkeit zu Gute kommen soll. Zudem soll dieser Schritt die Entwicklung und Verteilung von Updates beschleunigen. Zusätzlich versprechen die Entwickler eine verbesserte Server-Infrastruktur.

Am bisherigen Funktionsumfang hat sich ersten Berichten zufolge nichts geändert. Wunderlist zählt zu den weltweit am häufigsten installierten Smartphone- und Tablet-Applikationen und bietet umfangreiche Möglichkeiten um Todo-Listen und ähnliches zu erstellen. Der Schwerpunkt ist dabei das plattformübergreifende Verwalten dieser.

Mehr zum Thema