Zwei HD-7970-GPUs, 6 GB VRAM und Hybrid-Kühler als Limited Edition

AMD-Dual-GPU-Monster Asus Ares II für 1.349 Euro erhältlich

Im Rahmen der CES hatte Asus das neue Flaggschiff „Ares II“ bereits vorgestellt, seit Kurzem ist die derzeit schnellste Grafikkarte auf AMD-Basis hierzulande im Handel erhältlich. Mit zwei vollwertigen „Tahiti“-GPUs der HD 7970 GHz Edition sowie 6 GByte Speicher setzt sie neue Maßstäbe bei der Leistung.

Dank insgesamt 4.096 Shader-Einheiten (2× 2.048) und Taktraten von 1.050 MHz (Boost: 1.100 MHz) für die beiden GPUs sowie 3.300 MHz für den GDDR5-Speicher (3 GByte pro GPU), womit die Frequenzen der Radeon HD 7970 GHz Edition sogar leicht übertroffen werden, soll die Asus Ares II 13 Prozent schneller (im 3DMark 11) als Nvidias Spitzenreiter namens GeForce GTX 690 arbeiten. Damit Rechenkerne und Speicher nicht überhitzen kommt eine aufwändige Kühllösung zum Einsatz, welche Elemente der Luft- und Wasserkühlung kombiniert. Während die Karte selbst dabei lediglich zwei Slots belegt, muss der externe Radiator des in sich geschlossenen Flüssigkeitskreislaufs anderweitig im Gehäuse untergebracht werden. Die Abwärme der GPUs wird dabei über den Wasserkreislauf an den Radiator abgeführt, wo Lüfter für eine Abkühlung sorgen. Die Kühlung von Speicher und Spannungsversorgung mit 20 Phasen erledigt der „staubgeschützte“ 80-Millimeter-Lüfter auf der Karte.

Entsprechend der brachialen Leistung fällt allerdings auch die Leistungsaufnahme aus, die der Hersteller mit bis zu 500 Watt angibt. Drei 8-Pin-PCIe-Buchsen sorgen für die Stromversorgung – theoretisch stehen somit bis zu 525 Watt zur Verfügung. Eine weitere, selbst für Enthusiasten vermutlich noch schwerwiegendere Hürde stellt der Preis der auf 999 Exemplare limitierten Asus Ares II dar: Die Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 1.349 Euro, womit das „Grafikmonster“ auch den Titel der aktuell teuersten Grafikkarte für Verbraucher für sich beansprucht. Im Preisvergleich ist die Ares II zum genannten Preis verfügbar. Etwas langsamer, aber keineswegs langsam sind die Dual-GPU-Modelle HD 7990 und GTX 690, die jeweils für unter 900 Euro zu haben sind. In Kürze wird zudem Nvidias neues Single-GPU-Flaggschiff alias „GeForce GTX Titan“ erwartet, welches zu den genannten Dual-GPU-Lösungen aufschließen soll.

Insgesamt ist die im Alukoffer verpackte Asus Ares II eher als Prestigeobjekt und Machbarkeitsstudie des Herstellers einzuordnen, für den Massenmarkt ist sie durch die begrenzte Auflage ohnehin nicht bestimmt.

Asus ARES2-6GD5
GPU 2 × AMD Radeon HD 7970 GHz Edition („Tahiti XT“)
Schnittstelle PCI Express 3.0 x 16
Shader-Einheiten 2 × 2.048 (1D)
GPU-Takt 1.050 MHz (Boost-Takt: 1.100 MHz)
Videospeicher 2 × 3 GB GDDR5
Speichertakt 3.300 MHz (effektiv 6.600 MHz GDDR5)
Speicherinterface 2 × 384 Bit
Max. DVI-Auflösung 2.560 × 1.600
Max. VGA-Auflösung 2.048 × 1.536
Anschlüsse 1× Single Link DVI / 1× Dual Link DVI / 1× HDMI via Adapter/ 4× native DisplayPort
Mitgelieferte Adapter/Kabel 3 × 8-Pin Stromkabel/ 1× DVI auf HDMI Adapter / 1× CrossFire Brücke
Minimum empfohlenes Netzteil 850 W (42A auf dem 12V-Anschluss)
Stromanschluss 3 × 8-Pin
Maße Grafikkarte: 300 × 140 × 46mm
Radiator: 117 × 148 × 48mm
Lüfter: 120 × 120 × 25mm
Schlauchlänge der Wasserkühlung: 340mm
Mehr zum Thema
Themenseiten: