Test: Enermax Platimax 500 Watt

Leise 80Plus Platin
Autor:

Einleitung

Es gibt Leser, die sich gerne ein besonderes Netzteil leisten möchten, gleichzeitig aber kein Interesse an Watt-Monstern haben. Einige Netzteil-Hersteller haben Prestige und Marktpotential der Luxus-Klasse erkannt und bieten zumindest ab der mittleren Watt-Stufe von 500 Watt Netzteile an, die wunschlos glücklich machen sollen. Das vorhandene Budget kann man so statt in mehr Leistung, die eh nie abgerufen wird, in mehr Qualität, einen höheren Wirkungsgrad und ein geringeres Betriebsgeräusch investieren.

Enermax Platimax
Enermax Platimax

Enermax aktuelle Luxus-Netzteilserie hört auf den Namen Platimax und deckt mit zahlreichen Modellen den Leistungsbereich von 500 bis 1.500 Watt ab. Die 80Plus-Platin-Zertifizierung verheißt zudem höchste Effizienz. Dank des 139-mm-Lüfters mit Twister-Lager und der optimierten Lüftersteuerung sollen die Netzteile auch sehr leise arbeiten. Wir testen das 500-Watt-Modell und stellen fest, ob sich der Spannungswandler der Extraklasse für Enthusiasten lohnt.

Lieferumfang

Auf der Verpackung des Enermax Platimax werden alle wichtigen technischen Merkmale aufgeführt, auch eine Übersicht über die Anschlüsse und die Kabellängen ist vorhanden.

Lieferumfang
Lieferumfang
Verpackung
Verpackung
Geöffnete Verpackung
Geöffnete Verpackung

Der Lieferumfang fällt Enermax-typisch großzügig aus. Neben dem Netzteil und den dazu gehörigen modularen Kabeln samt Tasche packt der Hersteller Netzkabel, Klettkabelbinder, vier Schrauben, Handbuch, Werbeflyer, Case-Sticker sowie einen Metallbügel zur Befestigung des Stromkabels bei. Leider verzichtet Enermax auf Thumb-Screws, um auf Wunsch auch eine werkzeuglose Montage zu ermöglichen.