PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nach Furmark dreht Lüfter zu laut



Qualla
24.03.2011, 15:46
Hi Leute,

ich hoffe wirklich, dass ihr mir helfen könnt.
Ich habe gestern "aus Spaß" Furmark bei meinem Pc ausprobiert.
Der Lüfter an der GraKa fing an unglaublich laut aufzudrehen, nach etwar 5 Minuten beendete ich das Progamm. Die maximale Temperatur lag bei etwar 75°, also nichts gefährliches.
Dennoch habe ich Furmark lieber deinstalliert, man kann ja nie wissen.
Danach hab ich versucht ein wenig Battlefield Bad Company 2 zu spielen, was auch lief wie üblich, mit einer Ausnahme:
Der Lüfter drehte wieder auf, als würde es um sein Leben gehen.
Ich habe es heute wieder versucht, mit dem gleichen Ergebnis.
Auch den Treiber für meine ATI HD 5770 neu zu installieren hat nichts geholfen.
Jetzt bin ich leider mit meinem Latein am Ende. Kann es sein, dass Furmark Einstellungen im Bios verändert hat? Anders kann ich mir nicht erklären, warum mein Lüfter plötzlich so spinnt.

Vielen Dank schonmal im Voraus für eure Hilfe,
Qualla

Nom4d <3 K-Town
24.03.2011, 15:48
ehm. Hast du die Spiele "unmittelbar" nach Furmak gestartet?

semih999
24.03.2011, 15:50
ist doch eig. ganz normal, dass der Lüfter hoch dreht. Oder hat der sich früher nich so hoch gedreht?

Chief_Justice
24.03.2011, 15:56
Wie ist denn die Temp im Spiel?

Besteht das Problem heute auch?

Qualla
24.03.2011, 15:58
Hi an euch 2.
Ja ich habe das Spiel direkt nach dem Test gestartet. Macht das einen Unterschied?
Ich habe es allerdings auch einen Tag später nochmal versucht, mit dem gleichen Problem.

Mein Lüfter ist davor noch nie hörbar laut gewesen (mag sein, dass er theoretisch schon ein wenig laut war, aber er wurde eben von den anderen Lüftern übertönt).
Seit gestern allerdings dreht der Lüfter plötzlich unglaublich schnell auf, schätze mal 4000 U/min, sobald er etwas Leistung erbringen muss.

cyberpirate
24.03.2011, 16:00
Dann dreh die Lüfter doch manuell herunter.

Nitewing
24.03.2011, 16:00
Afterburner installieren und Profil auslesen bzw neu anlegen. Dann ist's gut...

Sennox
24.03.2011, 16:03
wenn ich meine herunterregle, mit dem Hersteller Tool,
dann verfliegt meine Einstellung sobald Furmark die Karte einmal aufheizte.

Qualla
24.03.2011, 17:03
das ist jetzt tatsächlich interessant.
Also löscht Furmark einfach nur die Einstellung für die Lüfterdrehzahl?
Somit würde meine Graka nicht heißer werden als davor, sondern einfach nur lauter?

Das Problem ließe sich ja schließlich recht einfach mit dem Herstellertool beheben.

Nom4d <3 K-Town
24.03.2011, 17:09
Hm. Also Furmakr macht ja einen Haufen Abwärme -> Das Starten von SPielen lässt die Karte so "heiß" bleiben deshalb ist dein Lüfter so laut.
Wenn du nach Furmark einfach mal 20 Minuten wartest wird das Problem wohl weg sein ?

Qualla
24.03.2011, 17:17
Ganz so ist es nicht.
Ich habe vorher noch einmal versucht mit "kaltem" System zu spielen, der Lüfter dreht trotzdem auf.
Ich würde ihn am liebsten auf das normale Niveau herunterregeln, aber ich möchte erst sichergehen, dass die Graka dann nicht überhitzt.
Ab welcher dauerhaften Temp ist es denn ungesund für die Graka? 80°? 90°?

Ergänzung vom 24.03.2011 22:22 Uhr: Guten Abend,

ich habe mich jetzt nochmal eingehend mit dem Thema beschäftigt.
Die GPU läuft wohl tatsächlich nicht heiser als vor dem Furmark-Check. Die Lüftergeschwindigkeit hat Furmark anscheinend aber trotzdem verändert, was sich nicht rückgängig machen lässt. Die einzige Möglichkeit, die ich jetzt gefunden habe, ist tatsächlich den Lüfter manuell zu kontrollieren. Das ist zwar kein großer Aufwand, aber ärgerlich ist es meiner Meinung nach trotzdem. Schließlich wurde ich von Furmark kein einziges mal darauf hingewiesen, geschweige denn gefragt!

Vielen Dank nochmal für eure schnelle Hilfe,
Qualla

Sennox
24.03.2011, 23:19
Das ist nicht Furmarks Schuld, die Lüftersteuerung setzt nen neuen "Minimalwert", zumindest läuft das bei mir so.

In StarCraft 2 passiert das Gleiche ab und an.