News : Bluff oder Ass im Ärmel - Radeon bald mit DDR-II?

, 20 Kommentare

Wie ATI heute in einer Pressemitteilung bekannt gegeben hat, haben Techniker einen Grafikchip (visual processing unit (VPU) ) mit dem kommenden Speicherstandard DDR-II betrieben. Um welchen Chip es sich hierbei gehandelt hat, wollte man jedoch nicht verkünden.

Da jedoch bereits seit Ewigkeiten bekannt ist, dass bereits der R300 (Radeon9700) mit diesem Speicher zurecht kommt, könnte es sich hierbei um die versteckte und wohlplatzierte Ankündigung eines Nachfolgers auf Basis dieses Chips handeln, der dank DDR-II dem nächsten nVidia-Produkt, dem NV30, entgegen gestellt werden soll. Dieser wird Gerüchten zufolge am 18. November auf der Comdex vorgestellt und ebenfalls über DDR-II verfügen. Somit könnte ATI mit der heutigen Ankündigung der noch ausstehenden Präsentation den Wind aus den Segeln nehmen, indem man nVidia die Ehre der Erstentwicklung nimmt. Bereits seit Monaten versuchen beide Hersteller durch diese Taktik der extrem frühen Ankündigung von 'revolutionären' Produkten, Käufer von einer Investiton in die Konkurrenz abzuschrecken.

Update

Was passiert, wenn man DDR-2 mit dem erst kürzlich vorgestellen QDR (Quad-Data-Rate) verwechselt, ist in den Kommentaren zu bestaunen. Ich bitte die Verwechslung zu entschuldigen. DDR-II sendet wie DDR nur zwei Pakete pro Takt.