News : Web.de startet mit eigenen DSL-Tarifen

, 10 Kommentare

Web.de bietet seinen mehr als zehn Millionen Nutzern erstmals eigene DSL-Zugangstarife, bei denen die Sicherheit des Nutzers im Vordergrund steht. E-Mail Schutz vor Viren, Würmern und Trojanern, eine eigene Firewall, Sicherheitsmechanismen, die das Einnisten von Dialern verhindern und Spam-Schutz gehören zum Sicherheitspaket.

Als Einführungsaktion bietet Web.de DSL neben einem Startguthaben in Höhe der Bereitstellungsgebühr (99,95 Euro) zusätzlich ein umfassendes Sicherheitspaket inklusive der F-Secure Anti-Virus Software im Wert von 35 Euro. Dem Kunden steht ferner eine Auswahl verschiedenster Router ab 0 Euro zur Verfügung. Das Tarifangebot umfasst flexible Flatrates (FlexiFlat), Volumentarife und unbegrenzte Flatrates. Die Volumentarife schlagen unabhängig von der T-DSL-Geschwindigkeit mit 6,90 Euro (2.000 MB), 9,90 Euro (5.000 MB) und 14,90 Euro (10.000 MB) zu Buche, jedes weitere MB kostet 1,2 Cent. Zum Vergleich: T-Online verlangt im Rahmen ihrer Volumentarife 24,95 Euro für 6000 MB.

Im Tarif „Web.de DSL Flat“ sind für die richtigen Flatrates 29,90 Euro, 39,90 Euro oder 49,90 Euro pro Monat für die Geschwindigkeitsstufen T-DSL 1000, T-DSL 2000, T-DSL 3000 zu berappen, im Vergleich zur Telekom lassen sich hier also nur magere 5 Cent sparen. Eine weitere Tarif-Familie ist die der „Flexi-Flat“, bei dem die monatliche Grundgebühr mit dem verursachten Datenaufkommen verknüpft ist. Ab einer bestimmten Datenmenge fungiert dieser Tarif als Flatrate. Im Vergleich zur realen Flatrate fallen bei diesem Tarif bei voller Nutzung monatlich 10 Eure mehr an.

Tarif-Vergleich Web.de DSL Flexi-Flat
T-DSL 1000 T-DSL 2000 T-DSL 3000
Bis 10.000 MB
14,90 €/Monat
Bis 10.000 MB
14,90 €/Monat
Bis 10.000 MB
14,90 €/Monat
Bis 20.000 MB
29,90 €/Monat
Bis 30.000 MB
39,90 €/Monat
Bis 40.000 MB
49,90 €/Monat
Ab 20.000 MB
39,90 €/Monat
Ab 30.000 MB
49,90 €/Monat
Ab 40.000 MB
59,90 €/Monat

Es sei nochmals ausdrücklich erwähnt, dass für die Web.de DSL-Tarife ein T-DSL-Anschluss der Telekom vorausgesetzt wird.