19/20 Athlon 64 FX-60 vs. Pentium XE 955 im Test : Zu „Extreme“!?

, 144 Kommentare

Performance-Rating

Auch in diesem Artikel soll nicht auf unser Performance-Rating als übersichtliche Zusammenfassung der Leistung verzichtet werden. Die folgenden Ratings werden errechnet:

  • Gesamt
  • Spiele
  • Office
  • Packen
  • Multimedia
  • Rendering/Raytracing

Das Gesamtrating setzt sich dabei zu gleichen Teilen aus den einzelnen Ratings Office, Spiele, Multimedia und Rendering zusammen. Datenkompression fließt somit nicht in die Bewertung ein, da eine entsprechende Anwendung im Office-Rating vertreten ist.

Performancerating: Gesamt
Angaben in Prozent
    • Athlon 64 FX-60
      98,2
    • Athlon 64 X2 4800+
      92,7
    • Pentium XE 955
      90,9
    • Athlon 64 X2 4600+
      90,5
    • Athlon 64 FX-57
      86,0
    • Pentium XE 840
      83,5
    • Pentium 4 670
      78,3

Das Multimedia-Rating setzt sich aus sämtlichen Video- und Audioencoding-Tests zusammen. Bei der Umwandlung einer WAV-Datei ins MP3-Format mit Lame kommt das Ergebnis der Version 3.97a Alpha 2 (32-Bit) zum tragen, bei Ogg die Ergebnisse, die mit der P4-Version ermittelt wurden.

Performancerating: Multimedia
Angaben in Prozent
    • Athlon 64 FX-60
      94,0
    • Pentium XE 955
      90,0
    • Athlon 64 X2 4800+
      87,6
    • Athlon 64 X2 4600+
      86,9
    • Pentium XE 840
      82,2
    • Athlon 64 FX-57
      80,7
    • Pentium 4 670
      74,8

Das Office-Rating setzt sich vollständig aus den Einzelergebnissen von Sysmark 2004 SE zusammen. Ein Verrechnen mit unseren Photoshop-CS2-Werten oder dem Rating der Datenkompression hielten wir für wenig sinnvoll.

Performancerating: Office
Angaben in Prozent
    • Athlon 64 FX-60
      97,2
    • Athlon 64 X2 4800+
      92,3
    • Pentium XE 955
      91,6
    • Athlon 64 X2 4600+
      90,2
    • Pentium XE 840
      83,7
    • Pentium 4 670
      82,3
    • Athlon 64 FX-57
      80,7

Beim Rating der Datenkompression fließen die gemittelten Ergebnisse von 7-Zip (32-Bit und 64-Bit) und die Einzelergebnisse von WinRAR (Rar, Zip) mit gleicher Gewichtung ein.

Performancerating: Packen
Angaben in Prozent
    • Athlon 64 FX-57
      99,5
    • Athlon 64 FX-60
      95,0
    • Athlon 64 X2 4800+
      87,8
    • Pentium XE 955
      87,2
    • Athlon 64 X2 4600+
      85,0
    • Pentium 4 670
      85,0
    • Pentium XE 840
      77,6

Beim Rendering/Raytracing wurden die Ergebnisse von Lightwave (nur 8 Threads) und die gemittelten Werte von Cinebench 2003 (32- und 64-Bit jeweils der Wert für das Rendern mit sämtlichen vorhandenen Prozessoren) sowie Pov-Ray 3.7 (32-Bit, 32-Bit SSE2, 64-Bit) miteinander verrechnet.

Performancerating: Rendering
Angaben in Prozent
    • Pentium XE 955
      95,7
    • Pentium XE 840
      88,3
    • Athlon 64 FX-60
      87,2
    • Athlon 64 X2 4800+
      80,9
    • Athlon 64 X2 4600+
      80,5
    • Pentium 4 670
      58,1
    • Athlon 64 FX-57
      50,4

Im Spiele-Rating finden sich sämtliche Spiele wieder. Sofern bei einer Anwendung Ergebnisse einer 32-Bit- und 64-Bit-Version vorlangen, wurde zuvor ein Mittelwert berechnet. Beim 3DMark03 und 05 wurde nur der Wert in der vorgeschriebenen Testauflösung (1280x1024, 2xFSAA, 8xAF) verwendet. Die Prozessortests fanden keine Berücksichtigung.

Performancerating: Spiele
Angaben in Prozent
    • Athlon 64 FX-60
      99,9
    • Athlon 64 FX-57
      98,7
    • Athlon 64 X2 4800+
      96,8
    • Athlon 64 X2 4600+
      96,6
    • Pentium XE 955
      92,6
    • Pentium 4 670
      89,7
    • Pentium XE 840
      89,3

Ohne Belang in den Ratings blieben damit die Ergebnisse von Adobe Photoshop CS2, Futuremark PCMark2005 sowie die Prozessortests von 3DMark03 und 05. Wer besonderen Wert auf diese Ergebnisse legt, sollte einen genauen Blick in unsere Messungen werfen.

Auf der nächsten Seite: Fazit