News : DDR3 von A-Data, Corsair, Nanya und Qimonda

, 24 Kommentare

Der zukünftige Speicherstandard DDR3 ist auf der Messen ein eher selten gesehener Gast. Wenige Hersteller zeigen bereits eigene Module bzw. Dummies, die wirklich lauffähigen Speicherriegel kann man aber an einer Hand abzählen.

In einigen Ausstellungsstücken ist unter Glaskästen DDR3-Speicher von Qimonda verbaut, welcher aber fast überall, dank Schutzhülle, keine Spezifikationen offenbart. Dennoch ist uns ein unverdeckter Blick gelungen, der Interessantes zu Tage brachte. Die genaue Analyse der Speicherchips und des Typenschildes zeigt, dass es die schnellsten Module sind, die es auf der CeBIT zu sehen gibt. Die Qimonda PC3-10600 entsprechen DDR3 bei 1.333 MHz. Die Timings des 2-GB-Modulpaars sind nicht offiziell angegeben, dürften aber laut Typenschild bei CL 8 liegen. Die Module des laufenden Testsystems befinden sich allerdings noch im Status eines Engineering Samples (ES).

Qimonda PC3-10.600 ES
Qimonda PC3-10.600 ES

Corsair war uns gegenüber von Anfang an ein wenig freigebiger und baute auf Wunsch den Speicher zur näheren Begutachtung aus dem laufenden System aus. Das einzelne Modul basiert bei Corsair auf dem DDR3-1066-Standard und verfügt über eine Cas Latency von 6. Ausgestellte Module und Speicherchips bei A-Data und Nanya sind ebenfalls für DDR3-1066 vorgesehen, fahren aber mit langsamerer CL7. Des Weiteren ist bei Nanya DDR3-800 zu begutachten, bei dem die Cas Latency 5 Takte beträgt.

Corsair DDR3 mit CL6 bei 1.066 MHz
Corsair DDR3 mit CL6 bei 1.066 MHz
A-Data-Modul für DDR3-1.066 bei CL7
A-Data-Modul für DDR3-1.066 bei CL7

Insgesamt bestätigen die gezeigten Module mit ihren Timings die Informationen, die wir vor wenigen Tagen präsentiert haben. Positiv ist Corsair hervorzuheben, der als einer der wenigen Herstellern bereits zeigt, dass die Module in ihrer Entwicklung noch lange nicht am Ende angelangt sind. Interessant ist ebenfalls, dass die großen Hersteller von Speicherchips indirekt alle auf der Messe vertreten sind. A-Data verbaut Chips von Elpida, während Nanya und Qimonda natürlich auf die hauseigenen Chips vertrauen.