News : Marke „EpoX“ vor dem Ende?

, 36 Kommentare

Diversen Medienberichten zufolge steht der einstmals so große Motherboard-Hersteller EpoX nach einem langen und zähen Ringen mit der Konkurrenz nun vor dem endgültigen Aus. Schon in den nächsten Monaten soll das Unternehmen die Pforten für immer schließen. Eine Nachfolge-Marke steht offenbar schon in den Startlöchern.

Neben ein paar verschlafenen Trends war die Konkurrenz an manchen Stellen offenbar einfach besser und schneller, sodass es um taiwanesische Unternehmen EpoX trotz – oder gerade wegen – der Öffnung des eigenen Geschäfts hin zu anderen Hardwarekomponenten schon vor mehr als einem Jahr eher schlecht bestellt war. Nun sind offenbar die letzten Monate der ehemals so starken Motherboard-Marke angebrochen. Wann genau die Existenz der Marke offiziell beendet wird, ist unklar. Es ist aber wohl davon auszugehen, dass es EpoX in spätestens sechs Monaten nicht mehr geben wird.

Unterdessen wurde offenbar bereits für die Nachfolge gesorgt. „SUPoX“ soll der Name des neuen Unternehmens lauten, dass an den gleichen Produktionsstätten wie EpoX die Arbeit aufnehmen soll. Wann genau der Wechsel stattfinden wird und wie es um die finanzielle Aufstellung der neuen Marke beschaffen ist, ist bisher nicht bekannt. Von EpoX gab es zur der gesamten Angelegenheit – von der Insolvenz bis hin zur neuen Marke – bisher keine öffentliche Stellungnahme.