26/31 ATi Radeon HD 3870 X2 im Test : AMDs ersehnter Griff nach den Sternen

, 913 Kommentare

Sonstiges

Lautstärke

Da quasi alle aktuellen Modelle über eine herstellerseitige Lüftersteuerung verfügen, unterscheiden wir bei den Messungen den 2D- und den 3D-Betrieb. Für die Last-Messungen wird der 3DMark06 in der Endlosschleife ausgeführt und nach dreißig Minuten die Lautstärke notiert. Beide Messungen werden im Abstand von 15 cm zur Grafikkarte durchgeführt. Um nur die Lautstärke der jeweiligen Grafikkarte messen zu können, wurden beim Test die Gehäuselüfter vom Netz getrennt. Die Messung erfolgt für das gesamte Testsystem.

Lautstärke
Angaben in dB(A)
  • Idle:
    • ATi Radeon HD 2600 XT (4)
      47,5
    • ATi Radeon HD 3850
      47,5
    • ATi Radeon HD 3870
      47,5
    • ATi Radeon HD 3870 X2
      47,5
    • Nvidia GeForce 8800 GT
      47,5
    • Nvidia GeForce 8800 GTS 512
      47,5
    • Nvidia GeForce 8800 GTX
      47,5
    • ATi Radeon X1950 XTX
      48,0
    • Nvidia GeForce 7950 GT
      48,0
    • Nvidia GeForce 8800 GTS
      48,0
    • ATi Radeon HD 2400 XT
      48,5
    • ATi Radeon HD 2900 XT
      48,5
      Hinweis: Kurzzeitig: 56 dB
    • Nvidia GeForce 7900 GTX
      48,5
    • Nvidia GeForce 7950 GX2
      48,5
    • Nvidia GeForce 8800 GTS 320
      48,5
    • Nvidia GeForce 8800 Ultra
      50,0
    • Nvidia GeForce 7900 GS
      50,5
    • Nvidia GeForce 8500 GT
      50,5
    • Nvidia GeForce 8600 GTS
      50,5
    • ATi Radeon X1950 Pro
      51,5
    • ATi Radeon 2600 XT X2 (3)
      53,5
    • Nvidia GeForce 8600 GT
      55,0
    • Nvidia GeForce 7600 GT
      62,0
  • Last:
    • ATi Radeon HD 3870
      47,5
    • Nvidia GeForce 8800 GT
      48,0
    • Nvidia GeForce 8800 GTS 512
      48,0
    • ATi Radeon HD 3850
      49,0
    • Nvidia GeForce 7900 GTX
      49,0
    • ATi Radeon HD 2400 XT
      49,5
    • Nvidia GeForce 8800 GTS
      49,5
    • ATi Radeon HD 2600 XT (4)
      50,5
    • Nvidia GeForce 8800 GTS 320
      50,5
    • Nvidia GeForce 8800 Ultra
      50,5
    • Nvidia GeForce 8500 GT
      51,5
    • Nvidia GeForce 8800 GTX
      51,5
    • Nvidia GeForce 8600 GTS
      52,0
    • ATi Radeon X1950 Pro
      54,5
    • ATi Radeon 2600 XT X2 (3)
      54,5
    • Nvidia GeForce 8600 GT
      55,0
    • ATi Radeon HD 2900 XT
      56,0
    • Nvidia GeForce 7950 GX2
      57,5
    • ATi Radeon HD 3870 X2
      58,0
    • Nvidia GeForce 7900 GS
      58,5
    • ATi Radeon X1950 XTX
      59,0
    • Nvidia GeForce 7950 GT
      59,0
    • Nvidia GeForce 7600 GT
      62,0

Sowohl ATi als auch Nvidia scheinen in letzter Zeit endlich gelernt zu haben, dass selbst ein High-End-Beschleuniger, trotz seiner enormen Abwärme, zumindest im Idle-Modus leise agieren zu hat. Denn es gibt bei der Arbeit wohl nicht viel störendere Dinge als einen PC, dessen Grafikkarte auf dem Windows-Desktop ohne Gnade einen hohen und nervenden Geräuschpegel erzeugt. So gibt sich auch die Radeon HD 3870 X2 keine Blöße und ist unter Windows aus einem geschlossenen Gehäuse nicht heraus zu hören. Man muss schon das Ohr nahe an den Lüfter halten, um eine Geräuschquelle auszumachen. Die gemessenen 47,5 Dezibel des Systems bestätigen die Beobachtung, wobei darüber hinaus anzumerken ist, dass die restlichen Komponenten diesen Wert bestimmen, da der Lüfter der Grafikkarte leiser dreht. Ein ruhiges Arbeiten ist unter Windows mit der Multi-GPU-Karte also möglich.

Unter Last nimmt die Abwärme dann aber doch massiv zu und der Lüfter dreht hörbar schneller. Zu Beginn einer 3D-Anwendung bleibt er zwar vorerst noch unhörbar, doch mit der Zeit steigert er sich und in manchen (aber längst nicht allen) Spielen gipfelt die Kühlerorgie in einem lauten Betriebsgeräusch. Das ist in lärmenden Spielen zwar noch nicht unbedingt störend, für den ein oder anderen Nutzer aber sicherlich zu laut. Mit den gemessenen 58 dB platziert sich die Radeon HD 3870 X2 somit sogar noch vor der Radeon HD 2900 XT, wobei deren Betriebsgeräusch allerdings deutlich unangenehmer ist. Im Vergleich zur Doppelkarte dreht der Lüfter einer Nvidia GeForce 8800 Ultra um einiges angenehmer.

Auf der nächsten Seite: Temperatur