27/30 ATi Radeon HD 4870 X2 im Test : Zwei GPUs greifen nach der Krone

, 767 Kommentare

Leistungsaufnahme

Für die Messungen der Leistungsaufnahme wird ein handelsüblicher Verbrauchs-Monitor, den man sich auch beim örtlichen Stromversorger ausleihen kann, genutzt. Gemessen wird die Gesamt-Leistungsaufnahme des Testsystems. Auch hier gilt die Teilung zwischen Idle- und Last-Betrieb. Letzterer wird durch Verwendung von Unreal Tournament 3 unter der Auflösung 2560x1600 simuliert.

Leistungsaufnahme
Angaben in Watt (W)
  • Idle:
    • ATi Radeon HD 3650
      130
    • ATi Radeon HD 3850
      131
    • Nvidia GeForce 8600 GT
      132
    • Nvidia GeForce 9500 GT
      134
    • Nvidia GeForce 8600 GTS
      135
    • ATi Radeon HD 3870
      136
    • Nvidia GeForce 9600 GT
      144
    • Nvidia GeForce 8800 GT
      153
    • Nvidia GeForce GTX 260
      154
    • Nvidia GeForce 9800 GT
      154
    • Nvidia GeForce 9600 GSO
      155
    • ATi Radeon HD 4850
      157
    • Nvidia GeForce GTX 280
      158
    • Nvidia GeForce 8800 GTS 512
      159
    • Nvidia GeForce 9800 GTX
      165
    • Nvidia GeForce 9800 GTX+
      166
    • ATi Radeon HD 3870 X2
      175
    • Nvidia GeForce 8800 GTX
      192
    • ATi Radeon HD 4870
      197
    • Nvidia GeForce 9800 GX2
      205
    • ATi Radeon HD 4870 X2
      206
    • Nvidia GeForce GTX 260 SLI
      211
    • Nvidia GeForce 8800 Ultra
      214
    • ATi Radeon HD 4870 CF
      283
  • Last:
    • Nvidia GeForce 8600 GT
      195
    • ATi Radeon HD 3650
      200
    • Nvidia GeForce 9500 GT
      202
    • Nvidia GeForce 8600 GTS
      204
    • ATi Radeon HD 3850
      221
    • Nvidia GeForce 9600 GT
      224
    • Nvidia GeForce 8800 GT
      243
    • Nvidia GeForce 9600 GSO
      244
    • ATi Radeon HD 3870
      245
    • Nvidia GeForce 9800 GT
      245
    • Nvidia GeForce 8800 GTS 512
      265
    • ATi Radeon HD 4850
      290
    • Nvidia GeForce 9800 GTX
      293
    • Nvidia GeForce 9800 GTX+
      298
    • Nvidia GeForce 8800 GTX
      307
    • Nvidia GeForce GTX 260
      320
    • ATi Radeon HD 4870
      333
    • Nvidia GeForce 8800 Ultra
      341
    • Nvidia GeForce GTX 280
      360
    • ATi Radeon HD 3870 X2
      361
    • Nvidia GeForce 9800 GX2
      379
    • Nvidia GeForce GTX 260 SLI
      468
    • ATi Radeon HD 4870 X2
      494
    • ATi Radeon HD 4870 CF
      511

Auf die Leistungsaufnahme der Radeon HD 4870 X2 waren wir besonders gespannt, da auf einer Radeon HD 4850 oder Radeon HD 4870 mit alten Treibern der PowerPlay-Mechanismus zum Stromsparen noch nicht richtig funktioniert hat. Anscheinend hat ATi das Problem mittlerweile (endlich!) jedoch behoben, da die maximale Leistungsaufnahme der Dual-GPU-Karte unter Windows „nur“ bei 206 Watt liegt (Gesamtsystemverbrauch). Eine Radeon HD 4870 mit nur einem Kern braucht mit dem alten Treiber lediglich neun Watt weniger.

Somit scheint PowerPlay 2.0 mit einem neuen Treiber (zumindest auf der Radeon HD 4870 X2) ordentlichen zu funktionieren. Die Leistungsaufnahme liegt gar noch unter der einer GeForce 8800 Ultra, auf der nur eine GPU verbaut ist. Dennoch eignet sich eine Radeon HD 4870 X2 ganz klar nicht zum Stromsparen.

Unter Last hilft PowerPlay logischerweise nicht mehr und die Leistungsaufnahme steigt auf sehr hohe 494 Watt. Das sind satte 115 Watt mehr als bei einer GeForce 9800 GX2, die den zweiten Platz belegt. Eine einzelne Radeon HD 4870 ist um 161 Watt genügsamer.

Auf der nächsten Seite: Übertaktbarkeit