Quake-II-Engine auf HTML5 portiert

Parwez Farsan
44 Kommentare

Google und andere sind seit einiger Zeit bemüht Browser mit 3D-Fähigkeiten auszustatten. Entwickler des Suchmaschienen-Riesen haben zur Auslotung des aktuell Möglichen nun Id Softwares etwas in die Jahre gekommene Quake-II-Engine auf HTML5 portiert. Ausgangspunkt war dabei die Jake2 genannte Java-Portierung der Engine.

[Anzeige: Jetzt Intels Prozessoren der 12. Core-Generation bei Mindfactory kaufen – schon ab 308 Euro!]

Mit dem Google Web Toolkit, WebGL, WebSockets und vielen Strukturverbesserungen am Programmcode portierten sie die Engine dann auf JavaScript. Das Ergebnis kann im unten stehenden Video betrachtet werden und erreicht – abhängig von der Hardware – in Chrome und Safari Frameraten von bis zu 60 Bildern pro Sekunde. Wer das Spiel selbst testen Möchte, findet alle nötigen Informationen auf der Projektseite.