News : Infineons Handysparte an Intel?

, 14 Kommentare

Laut einer Meldung des Branchendienstes Bloomberg, welcher sich seinerseits auf Verhandlungskreise beruft, steht das Halbleiterunternehmen Infineon kurz davor, seine Handysparte an Intel zu verkaufen. Beide Unternehmen kommentierten diese Gerüchte bislang nicht.

Die seit einiger Zeit andauernden Verhandlungen könnten schon diese Woche finalisiert werden, wenn Intel bereit ist, die kolportierten 1,5 Milliarden Euro zu zahlen, welche Infineon für seine Wireless-Solutions-Sparte verlangen soll.

Durch diese Akquisition würde Intel die erst seit kurzem wieder profitable Mobilfunkchipsparte Infineons, die unter anderem auch die Baseband-Chips für das Apple iPhone herstellt und ein Drittel des Jahresumsatzes von Infineon ausmachte, sein Eigen nennen können. Längerfristig könnte dies Intels Plänen zur Herstellung eines konkurrenzfähigen Handy- beziehungsweise Smartphone-Prozessors durchaus zuträglich sein.

Wir bedanken uns bei Maximilian S.
für das Einsenden dieser Meldung.