SilverStone CW02 im Test : HTPC-Gehäuse im HiFi-Design

, 61 Kommentare
SilverStone CW02 im Test: HTPC-Gehäuse im HiFi-Design

Für viele Anwender muss ein HTPC-Gehäuse möglichst klein und dezent sein. Am besten so winzig, dass man es im Wohnzimmer nicht auf den ersten Blick sehen kann. Klein kann man unser heutiges Testobjekt hingegen wahrlich nicht nennen. Das SilverStone CW02 wird mit seinen raumgreifenden Abmessungen für jede Schrankwand zu einer echten Herausforderung. Aber wer dieses Gehäuse erwirbt, kauft es nicht trotz sondern ausdrücklich wegen seiner Größe! Der Vorteil liegt natürlich auf der Hand. Dort wo kleine und schmale HTPC-Gehäuse nur für die Wiedergabe von HD-Material, ein wenig Surfen im Internet und zum Ansehen einiger Bilder taugen, kann das CW02 leicht zu einem vollwertigen Gaming-PC aufgerüstet werden.

Dass der Hersteller dabei trotz der großzügigen Abmessungen auf ein absolut wohnzimmertaugliches Äußeres gesetzt hat, zeigt sich schnell nach dem Auspacken. Mit seinen zwei großen Drehreglern an der Front und dem mittig eingelassenen Display könnte das CW02 durchaus auch als Hifi-Receiver durchgehen. Das komplette Chassis besteht aus Aluminium, der Begriff „Aluminiumblech“ trifft es allerdings nicht im Ansatz. SilverStone setzt hier so dickes Material ein, dass man es wohl nur mit roher Gewalt zu einer Kaltverformung bewegen könnte. Was das SilverStone CW02 so alles unter seiner schicken Schale zu bieten hat, werden wir auf den folgenden Seiten herausfinden.

Auf der nächsten Seite: Lieferumfang und Daten

61 Kommentare
Themen:
  • Sven Scharpe E-Mail
    … hat von Dezember 2010 bis April 2012 für ComputerBase PC-Gehäuse getestet.