News : Amazon Cloud Drive nun auch in Deutschland verfügbar

, 38 Kommentare

Nachdem Amazon seinen Online-Speicherplatz in den Vereinigten Staaten im März 2011 startete, war es nur eine Frage der Zeit bis der Dienst in Europa und somit in Deutschland angeboten wird. Rund eineinhalb Jahre später ist es nun soweit und Amazon Cloud Drive startet hierzulande.

Ab sofort stehen jedem registrierten Nutzer des Online-Versandhändlers fünf Gigabyte Online-Speicherplatz zur Verfügung. Bei Bedarf kann dieser gegen eine jährliche Gebühr erweitert werden. Als kleinste Option stehen 20 Gigabyte für einen Preis von acht Euro pro Jahr zur Verfügung, wobei man auch Pakete mit 50 (20 Euro pro Jahr), 100 (40 Euro pro Jahr), 200 (80 Euro pro Jahr), 500 (200 Euro pro Jahr) und 1.000 Gigabyte (400 Euro pro Jahr) anbietet. Gezahlt wird über die vorab im Kundenkonto eingestellte Zahlungsmethode.

Auf die eigenen Daten kann über einen entsprechenden Reiter auf der Amazon-Startseite und über die für Windows Vista, Windows 7, (Mac) OS X 10.6, 10.7 und 10.8 zur Verfügung stehenden Anwendungen zugegriffen werden. Apps für mobile Betriebssysteme wie beispielsweise Android und iOS bietet man hingegen zu diesem Zeitpunkt noch nicht an.

Abseits dessen sollten Nutzer jedoch auch beachten, dass Amazon als amerikanisches Unternehmen auf Server in den USA zurückgreift und bei den gespeicherten Daten amerikanisches Recht gilt.