8/11 Scythe Ashura CPU-Kühler im Test : Japaner auf leisen Sohlen

, 47 Kommentare

Referenz: 120-mm-Einzelbelüftung

Als Referenzlüfter im 120-mm-Format nutzen wir den Alpenföhn Wingboost 120, welcher mit maximal 1.620 U/min arbeitet und laut Datenblatt maximal 108 m³/h umsetzt (unsere Messungen bei Maximaldrehzahl: 14,2 km/h, 130,4 m³/h, bei 1.200 U/min: 11,1 km/h, 101,9 m³/h und bei 800 U/min: 6,9 km/h, 63,4 m³/h).

Referenzlüfter Alpenföhn Wing Boost 120
Referenzlüfter Alpenföhn Wing Boost 120

Die angedeutet hohe Leistungsfähigkeit im Zusammenspiel mit einem Lüfter unterstreicht der Ashura in Kombination mit unserer Referenz-Ventilation. Hierbei liefert der Scythe-Tower sehr gute Kühlresultate auf Referenzniveau für Luftkühler ab. Insbesondere bei niedrigen Drehzahlen kann dem schlanken Japaner kaum ein Kontrahent das Wasser reichen, es sei denn, er setzt konzeptionell bereits auf das nasse Kühlmedium.

Kühlervergleich: 120-mm-Einzellüfter
Angaben in °C
  • 4,8 GHz, 1,464 V, 1.620 U/min:
    • Corsair H80 – einblasend
      71,6
    • Antec H2O 620 – einblasend
      74,2
    • Antec H2O 920 – einblasend
      74,9
    • CM Eisberg 120L - einblasend
      75,1
    • Prolimatech Super Mega
      78,0
    • Scythe Ashura
      78,0
    • Alpenföhn Matterhorn Pure
      81,1
    • Phanteks PH-TC14PE
      81,9
    • Noctua NH-D14
      82,8
    • Alpenföhn K2
      83,0
    • Thermalright Silver-Arrow SB-E
      84,3
    • be quiet! Dark Rock Pro 2
      86,7
    • Scythe Mine 2
      87,4
    • Zero Infinity Freeflow+
      92,3
  • 4,2 GHz, 1,360 V, 1.620 U/min:
    • Corsair H80 – einblasend
      57,0
    • Antec H2O 920 – einblasend
      60,7
    • Antec H2O 620 – einblasend
      61,2
    • CM Eisberg 120L - einblasend
      61,2
    • Prolimatech Super Mega
      61,4
    • Scythe Ashura
      62,1
    • Alpenföhn Matterhorn Pure
      64,6
    • Phanteks PH-TC14PE
      64,8
    • Noctua NH-D14
      65,5
    • Thermalright Silver-Arrow SB-E
      65,9
    • Alpenföhn K2
      66,0
    • be quiet! Dark Rock Pro 2
      67,4
    • Scythe Mine 2
      67,7
    • Zero Infinity Freeflow+
      72,7
  • 4,2 GHz, 1,360 V, 1.200 U/min:
    • Corsair H80 – einblasend
      59,6
    • Antec H2O 620 – einblasend
      62,6
    • CM Eisberg 120L - einblasend
      63,0
    • Antec H2O 920 – einblasend
      63,0
    • Prolimatech Super Mega
      65,7
    • Scythe Ashura
      66,1
    • Alpenföhn Matterhorn Pure
      68,1
    • Phanteks PH-TC14PE
      69,6
    • Noctua NH-D14
      70,9
    • Alpenföhn K2
      71,2
    • be quiet! Dark Rock Pro 2
      71,2
    • Thermalright Silver-Arrow SB-E
      72,6
    • Scythe Mine 2
      74,0
    • Zero Infinity Freeflow+
      79,2
  • 4,2 GHz, 1,360 V, 800 U/min:
    • Corsair H80 – einblasend
      64,6
    • CM Eisberg 120L - einblasend
      66,9
    • Antec H2O 620 – einblasend
      67,9
    • Antec H2O 920 – einblasend
      68,6
    • Scythe Ashura
      72,8
    • Prolimatech Super Mega
      74,7
    • Alpenföhn Matterhorn Pure
      77,0
    • Phanteks PH-TC14PE
      78,0
    • Noctua NH-D14
      81,8
    • be quiet! Dark Rock Pro 2
      82,9
    • Alpenföhn K2
      83,0
    • Thermalright Silver-Arrow SB-E
      83,5
    • Scythe Mine 2
      84,9
    • Zero Infinity Freeflow+
      87,8

Dargestellt sind die arithmetischen Mittel der Durchschnittstemperaturen der vier Prozessorkerne im fünfzehnminütigen Auslastungsintervall nach erreichtem Maximaltemperatur-Plateau.

Auf der nächsten Seite: Referenz: 120-mm-Doppelbelüftung