News : Valve kündigt mehrere Steam-Konsolen für 2014 an

, 95 Kommentare

Auf SteamOS folgen die „Steam Machines“: Valve hat soeben für den Verlauf des Jahres 2014 den Start von mehreren Steam-Konsolen bekannt gegeben. Bereits dieses Jahr sollen 300 Prototypen gratis zum Testen zur Verfügung gestellt werden.

Vorgestern kündigte Valve SteamOS an, „eine Version von Linux, die für den Einsatz mit Spielen auf großen Bildschirmen optimiert ist.“ SteamOS soll zukünftig als Gratis-Download angeboten werden, wobei es Hardware-Hersteller kostenlos lizenzieren können. Dass Valve bei dieser Aussage zum Plural greift, wird heute konkret erklärt. Ab 2014 sollen mehrere SteamOS-Maschinen von verschiedenen Herstellern zur Auswahl stehen. Wer diese Hersteller sein werden, wird nicht genannt. Bereits dieses Jahr plant Valve einen Referenz-Prototyp der Konsole an 30 Tester auszuliefern, die anhand ihrer Beiträge in der Steam-Community sowie früheren Beta-Teilnahmen ausgewählt werden. Weitere 270 „qualifizierte Nutzer“ werden anschließend ebenfalls die Konsole erhalten.

Für den Qualifikationsprozess zur Hardware-Beta nennt Valve folgende Voraussetzungen:

Bitte loggen Sie sich vor dem 25. Oktober bei Steam ein und besuchen Sie Ihre Seite der Aufgaben, um Ihren aktuellen Qualifikationsstatus zu verfolgen

  1. Treten Sie der Steam Universe Community-Gruppe bei
  2. Bestätigen Sie die Bedingungen für die Steam Hardware-Beta
  3. Fügen Sie 10 Freunde auf Steam zu (falls Sie dies nicht schon getan haben)
  4. Erstellen Sie ein öffentliches Steam Community-Profil (falls Sie dies noch nicht gemacht haben)
  5. Spielen Sie ein Spiel per Gamepad im Big Picture-Modus

Die einzelnen Schritte können in beliebiger Reihenfolge durchgeführt werden. Nach Erfüllung der Aufgaben erhalten Nutzer ein „besonderes Abzeichen“, woraufhin sie zur Gruppe der Teilnehmer zählen. Alles Weitere entscheidet dann das Los.

Valve will ins Wohnzimmer
Valve will ins Wohnzimmer

Valve spricht von hunderten Spielen, die bereits auf SteamOS portiert wurden. Aktuell sind insgesamt etwa 3.000 Spiele über Steam erhältlich. Weitere Titel sollen per Netzwerk-Streaming zur Verfügung stehen, was bereits zur Vorstellung des Betriebssystems angekündigt wurde. Weitere Informationen zur „Expansion des Steam-Universums“ folgen laut Countdown in etwa 47 Stunden.