News : Sony PlayStation TV für 99 Euro ab Herbst

, 49 Kommentare

Die im November 2013 unter dem Namen PlayStation Vita TV in Japan und anderen asiatischen Regionen vorgestellte Streaming-Box kommt im Herbst als PlayStation TV für 99 US-Dollar respektive 99 Euro nach Nordamerika und Europa und streamt Spiele von der Konsole auf den Fernseher.

PlayStation TV kann wie die PS Vita per Remote Play die auf der PlayStation 4 berechneten Inhalte an einen Fernseher in einem anderen Zimmer senden und ist kompatibel zu DualShock-3- und DualShock-4-Controllern. PlayStation-3-Spiele werden über den Dienst PlayStation Now unterstützt, der Ende Juli in Nordamerika in eine offene Beta-Phase gehen und dort Ende des Jahres beziehungsweise in Europa zu einem späteren Zeitpunkt verfügbar sein soll.

PlayStation TV – E3-Vorstellung

Neben Downloads aus dem PlayStation Store können auf PlayStation TV auch ausgewählte Steckmodule der PS Vita sowie PSP- und PS-One-Titel gespielt werden. Außerdem ermöglicht die Box das Streamen von Musik und Video über vorinstallierte Dienste wie etwa „Music/Video Unlimited“. Der integrierte Speicher ist ein Gigabyte groß und teilweise bereits von Systemdateien belegt. Im 140-Dollar-Bundle für Nordamerika sind eine 8-GB-Speicherkarte, ein DualShock-3-Controller und das Spiel „Lego Movie“ enthalten. Zum Standard-Lieferumfang von PlayStation TV zählt unter anderem ein HDMI-Kabel.

Die Streaming-Box kommuniziert mit maximal zwei Controllern und unterstützt keine PS-Vita-Spiele, die auf spezielle Hardware-Funktionen der Handheld-Konsole (Touchpad Rückseite) setzen. Spiele, die die PlayStation Camera benötigen, werden ebenso wenig unterstützt. Für Downloads aus dem PlayStation Store ist ein entsprechendes Konto notwendig.

PlayStation TV Bundle für Nordamerika
PlayStation TV Bundle für Nordamerika

Angetrieben wird die 65 × 105 × 13.6 Millimeter große und 110 Gramm schwere Box von einem Quad-Core-Prozessor auf Cortex-A9-Basis mit PowerVR-SGX543MP4+-GPU von Imagination Technologies. Der System-on-a-Chip ist bereits aus der PS Vita bekannt. WLAN wird nach 802.11b/g/n geboten, die Ethernet-Schnittstelle liefert maximal 100 Mbit/s und Bluetooth liegt in Version 2.1 vor. Über HDMI unterstützt PlayStation TV die Auflösungen 720p, 1080i und 480p, Ton wird mit zwei Kanälen in LPCM übertragen. Der Verbrauch soll bei maximal 2,8 Watt liegen. Während für Japan noch Weiß vorgesehen war, kommt die Streaming-Box ausschließlich in Schwarz nach Europa.