6-Zoll-Phablet : Huawei bringt das Mate 8 für 599 Euro nach Deutschland

, 26 Kommentare
6-Zoll-Phablet: Huawei bringt das Mate 8 für 599 Euro nach Deutschland
Bild: Huawei

Auf der CES 2016 hat Huawei die globale Verfügbarkeit für das bisher nur für China vorgestellte Mate 8 angekündigt. Das Smartphone soll insbesondere über seinen großen Akku mit 4.000 mAh und ein neues System-on-a-Chip überzeugen. Ab Ende Januar kommt das Mate 8 in zwei Farben für 599 Euro auf den deutschen Markt.

Das Mate 8 hatte Huawei Ende November 2015 ursprünglich nur für den chinesischen Markt angekündigt, jetzt erfährt das Smartphone seinen internationalen Launch. Eine Besonderheit des Mate 8 ist der erstmals in einem Huawei-Smartphone verbaute Kirin-950-Chip. Der Prozessor ist das erste System-on-a-Chip von HiSilicon, das in 16 Nanometer (FinFET) gefertigt wird und mit CPU-Kernen der zweiten 64-Bit-Generation von ARM ausgestattet ist. Im Kirin 950 stecken vier Cortex-A72 mit bis zu 2,3 Gigahertz und vier Cortex-A53 mit bis zu 1,8 Gigahertz. Bei der GPU vertraut HiSilicon auf eine aktuelle Mali-T880 von ARM in der Mittelklasse-Ausbaustufe MP4. Zum ersten Mal kommt LPDDR4 Arbeitsspeicher zum Einsatz, der RAM des Mate 8 ist 3 Gigabyte groß.

Während der Vorstellung betonte Huawei den 4.000-mAh-Akku des Mate 8. Dieser soll selbst bei intensiver Nutzung des Smartphones Laufzeiten von zwei vollen Tagen ermöglichen und schnell geladen werden können. Beim Betriebssystem liefert Huawei die neueste Android-Version 6.0 Marshmallow, die der Hersteller mit Emotion UI 4.1 um seine eigene Benutzungsoberfläche erweitert.

Nachdem Huawei mit dem Mate S eine Produktlinie mit 5,5 Zoll-Display einführte, kommt das Mate 8 mit einem 6 Zoll großen Display auf den Markt, so wie das Ascend Mate 7 vor anderthalb Jahren es ebenfalls bot. Die Panel-Auflösung liegt bei 1.920 × 1.080 Bildpunkten, woraus sich eine Pixeldichte von 367 ppi ergibt.

Vom Mate S erbt das Mate 8 den schnellen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Smartphones. Wie gewohnt für den Hersteller funktioniert dieser durch einfaches Auflegen des Fingers, für die Aktivierung muss vorher keine Taste gedrückt werden. Über dem Fingerabdrucksensor sitzt die Hauptkamera mit 16 Megapixel und optischem Bildstabilisator sowie einem zweifarbigen LED-Blitz. Für Selfies verbaut Huawei auf der Vorderseite einen Sensor mit 8 Megapixel. Daten speichert das Mate 8 auf einem 32 Gigabyte großen internen Speicher, der sich mit maximal 128 Gigabyte großen microSD-Karten erweitern lässt.

Das Mate 8 ist ab Ende Januar in den Farben Space Gray und Moonlight Silver zum unverbindlichen Preis von 599 Euro erhältlich.