Asus PG248Q : 24-Zoll-Monitor mit 180 Hz und G-Sync für Spieler

, 85 Kommentare
Asus PG248Q: 24-Zoll-Monitor mit 180 Hz und G-Sync für Spieler

Zu den neuen Produkten der ROG-Familie von Asus zählt auch ein neuer Monitor: Das Gaming-Display PG248Q wurde als exklusives Modell für Profispieler vorgestellt. Auf einer Bilddiagonale von 24 Zoll werden wenig spektakuläre 1.920 × 1.080 (B × H) Bildpunkte geboten, dafür arbeitet das Display mit G-Sync und mit bis zu 180 Hertz.

Die hohe Bildwiederholrate ist zugleich eines der wesentlichen Merkmale des mit vollem Namen ROG Swift PG248Q heißenden Gaming-Monitors. Bislang hatten Hersteller wie Asus und Acer maximal 165 Hertz geboten, nur der Acer Z35 Predator soll bei Übertaktung sogar 200 Hertz erreichen. Auch bei Asus gelten die 180 Hertz bei „Übertaktung“, denn im Normalfall arbeitet das Display mit 144 Hertz. Die hohe Frequenz allein sorgt bereits für eine flüssigere Bilddarstellung und in Kombination mit G-Sync wird Tearing und Stuttering in Spielen verhindert.

Der offizielle E-Sports-Monitor 2016

Der populäre E-Sports-Bereich mit großen Wettbewerben und Preisgeldern in Millionenhöhe ist auch für Hardware-Hersteller wie Asus zu einer wichtigen Bühne geworden. Auf der Computex kündigte Asus den PG248Q als „exklusiven“ Monitor für die Turniere im Rahmen der ESL One 2016 in Köln und das weltweit größte Dota-2-Turnier The International 2016 an. Die Wettbewerbe werden voraussichtlich erneut von Millionen von Zuschauern auf der ganzen Welt verfolgt, was für Asus als Sponsor eine Menge Aufmerksamkeit bedeutet.

Details fehlen noch

Ein Datenblatt zum PG248Q liegt der Redaktion noch nicht vor. Außer der Auflösung und der Bildwiederholfrequenz wird eine Reaktionszeit von einer Millisekunde genannt, was ein Indiz für ein TN-Panel darstellt. Außerdem nennt die Ankündigung ein schmales Bezel und sogenannte GamePlus-Funktionen. Dazu zählen unter anderem eine FPS-Anzeige, individuelle Fadenkreuze und sechs wählbare Preset-Einstellungen.

Außerdem soll das Display Ultra Low Motion Blur (ULMB) and 3D Vision unterstützen, was aber nicht gleichzeitig mit G-Sync nutzbar ist. Der Standfuß erlaubt eine Einstellung der Höhe, Neigung, Drehung und lässt das Display auch im Pivot-Modus ausrichten. Eine Option zur Reduzierung des Blaulichtanteils und eine flimmerfreie (flicker-free) Hintergrundbeleuchtung nannte Asus ebenfalls. Voraussichtlich Ende Juli wird der Monitor in Deutschland erhältlich sein, eine Preisempfehlung liegt noch nicht vor.