6/8 GeForce GTX 1060 im Test : Drei Mal GP106 im Duell mit der Radeon RX 480

, 650 Kommentare

Leistungsaufnahme

Der Stromhunger im Desktop-Betrieb

Das Testsystem benötigt für den Windows-Betrieb mit der GeForce GTX 1060 Founders Edition nur 47 Watt – ein neuer Rekordwert. Die Palit GeForce GTX 1060 Super JetStream kommt ebenfalls auf 47 Watt, die MSI GeForce GTX 1060 Gaming X 6G auf minimal höhere 49 Watt.

Der Stromhunger beim Spielen

Im Spielebetrieb kommt die GeForce GTX 1060 Founders Edition im Durchschnitt auf 188 Watt. Das sind 44 Watt weniger als die direkte Konkurrenz, die AMD Radeon RX 480 und zeigt zugleich die größte Stärke der Pascal-Architektur: die sehr gute Energieeffizienz, gegen die AMD auch mit der Polaris-Generation nichts entgegenstellen kann.

Gegenüber dem Maxwell-Vorgänger und der gleich schnellen GeForce GTX 980 ist die Energieeffizienz gestiegen. So benötigt die GeForce GTX 980 für dieselbe Performance 47 Watt mehr. Auffällig ist jedoch auch, dass die deutlich schnellere GeForce GTX 1070 mit 216 Watt nicht so viel mehr Energie benötigt wie man vermuten könnte. Hier zeigt sich, dass eine große GPU, die nicht am Limit läuft, energiesparender arbeitet als ein kleiner Rechenkern, der am Limit läuft.

Die von Haus aus übertakteten Varianten weisen dann, wenig verwunderlich, eine etwas höhere Leistungsaufnahme auf. Die Palit GeForce GTX 1060 Super JetStream kommt auf 199 Watt und damit elf Watt mehr als die Founders Edition. Die MSI GeForce GTX 1060 Gaming X 6G benötigt 201 Watt (+13 Watt), obwohl die Frequenzen nicht höher sind. Das liegt darin begründet, dass Palit die GPU weiterhin durch das Power Target bremst. MSI lässt dem GP106-Rechenkern dagegen freien Lauf.

Der Stromhunger auf YouTube

Wie die anderen Pascal-Grafikkarten schneidet auch die GeForce GTX 1060 bei der YouTube-Wiedergabe eines Full-HD-Videos sehr gut ab. Bei einem Ultra-HD-Video ist das Ergebnis dann zwar immer noch gut, doch können andere 3D-Beschleuniger diese Aufgabe ein wenig energieeffizienter lösen.

24 Einträge
Leistungsaufnahme des Gesamtsystems – YouTube
Angaben in Watt (W)
  • YouTube-Video in 1.080p (Samsung Iceland Demo):
    • Nvidia GeForce GTX 1060 (6GB)
      54
    • Palit GTX 1060 Super JetStream
      58
    • MSI GeForce GTX 1060 Gaming (6GB)
      58
    • Nvidia GeForce GTX 1070 (8GB)
      59
    • Sapphire R9 Fury Nitro (4GB)
      64
    • Nvidia GeForce GTX 1080 (8GB)
      65
    • Nvidia GeForce GTX 980 (4GB)
      65
    • Gigabyte GTX 1080 Gaming (8GB)
      65
    • Gigabyte GTX 980 Ti Gaming (6GB)
      66
    • Asus GeForce GTX 980 Strix (4GB)
      68
    • AMD Radeon R9 Fury X (4GB)
      71
    • Nvidia GeForce GTX 980 Ti (6GB)
      71
    • Asus GeForce GTX 950 Strix (2GB)
      73
    • Asus GeForce GTX 950 2G
      74
    • MSI GeForce GTX 970 Gaming (4GB)
      76
    • Asus GeForce GTX 960 Strix (4GB)
      78
    • AMD Radeon R9 Nano (4GB)
      86
    • AMD Radeon RX 480 (8GB)
      89
    • Asus Radeon R9 380 Strix (4GB)
      91
    • Asus Radeon R9 370 Strix (4GB)
      96
    • Sapphire R9 380X Nitro (4GB)
      97
    • MSI Radeon R9 390 Gaming (8GB)
      166
    • MSI Radeon R9 390X Gaming (8GB)
      173
  • YouTube-Video in 2.160p (Samsung Iceland Demo):
    • Nvidia GeForce GTX 980 (4GB)
      68
    • Asus GeForce GTX 980 Strix (4GB)
      71
    • Asus GeForce GTX 950 Strix (2GB)
      75
    • Asus GeForce GTX 950 2G
      76
    • Nvidia GeForce GTX 1060 (6GB)
      77
    • Nvidia GeForce GTX 1070 (8GB)
      78
    • Gigabyte GTX 980 Ti Gaming (6GB)
      78
    • MSI GeForce GTX 970 Gaming (4GB)
      80
    • Asus GeForce GTX 960 Strix (4GB)
      80
    • MSI GeForce GTX 1060 Gaming (6GB)
      81
    • Nvidia GeForce GTX 980 Ti (6GB)
      81
    • Palit GTX 1060 Super JetStream
      82
    • Nvidia GeForce GTX 1080 (8GB)
      84
    • Gigabyte GTX 1080 Gaming (8GB)
      90
    • Asus Radeon R9 380 Strix (4GB)
      94
    • AMD Radeon RX 480 (8GB)
      95
    • AMD Radeon R9 Nano (4GB)
      97
    • Sapphire R9 Fury Nitro (4GB)
      99
    • AMD Radeon R9 Fury X (4GB)
      100
    • Sapphire R9 380X Nitro (4GB)
      101
    • Asus Radeon R9 370 Strix (4GB)
      118
    • MSI Radeon R9 390 Gaming (8GB)
      169
    • MSI Radeon R9 390X Gaming (8GB)
      174

Auf der nächsten Seite: Übertaktbarkeit