Bilanzschätzung : LG rechnet mit deutlich höherem operativen Gewinn

, 9 Kommentare
Bilanzschätzung: LG rechnet mit deutlich höherem operativen Gewinn

Nach Samsung gestern hat jetzt auch LG eine Bilanzschätzung für das zweite Geschäftsquartal 2016 veröffentlicht. Das Unternehmen rechnet im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres mit einem mehr als verdoppelten operativen Gewinn.

Operativer Gewinn steigt um 139,5 Prozent

Das Unternehmen erwarten einen Umsatz von 14 Billionen Won (10,89 Mrd. Euro) und einen operativen Gewinn von 584,6 Milliarden Won (454,79 Mio. Euro). Damit würde der Umsatz im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres um 0,5 Prozent steigen und der operative Gewinn um 139,5 Prozent.

Zur Bekanntgabe der Geschäftszahlen für das erste Quartal 2016 hatte LG bereits Steigerungen für das aktuelle Quartal in Aussicht gestellt. Das Unternehmen hatte damals mit einem Erfolg der LG-Signature-Serie (Weiße Ware) auf neuen Märkten, höheren Verkaufszahlen des G5 und von Geräten der Mittelklasse, einem höheren Absatz von UHD- und OLED-TVs sowie einer höheren Nachfrage nach Automotive-Komponenten gerechnet. Außerdem waren im zweiten Geschäftsquartal die Marketing-Kosten für das G5 niedriger.

Offizieller Quartalsbericht zum Ende des Monats

Wie sich die Umsätze und Gewinne des Konzerns genau auf die einzelnen Sparten des Unternehmens verteilen, kann erst zum Ende des Monats eingesehen werden. Dann will LG auf die vorläufigen Zahlen den offizielle Quartalsbericht folgen lassen.