Apple : Neues MacBook Pro soll im Oktober erscheinen

, 31 Kommentare
Apple: Neues MacBook Pro soll im Oktober erscheinen

Apple plant die Präsentation der kommenden MacBook-Pro-Generation für den Oktober, so Bloomberg. Auch ein neuer iMac und neues MacBook Air seien zu erwarten. Zudem arbeite Apple an einem 5K-Display. iPad-Pro-Aktualisierungen inklusive eines neuen 10,5-Zoll-Modells sollen im ersten Halbjahr 2017 folgen.

Keine Macs auf dem iPhone-Event

Für das iPhone-Event nächste Woche, auf dem Apple aller Voraussicht nach auch die Apple Watch 2 vorstellt, sind demnach keine neuen Macs zu erwarten. Ob Apple den Mac Pro und Mac mini ebenfalls im Herbst auf den neuesten Stand bringt, geht aus der Meldung nicht hervor.

Dynamic Function Row bietet neue Eingabemöglichkeiten

Die größte Neuerung des im Vergleich zum Vorgänger voraussichtlich kompakteren und leichteren MacBook Pro soll eine Touchscreen-Leiste mit OLED-Technologie sein, die anstelle der Funktionstasten oberhalb der Tastatur neue Eingabemöglichkeiten bietet. Die laut Bloomberg Apple-intern „Dynamic Function Row“ genannte OLED-Leiste stelle, je nach Anwendungsfall, unterschiedliche Eingabesymbole dar.

Befindet sich der Nutzer auf dem Desktop, zeige die Leiste Standardbedienelemente zur Regulierung der Helligkeit und Steuerung von Mediendateien. Bei einer geöffneten Anwendung soll sich die Anzeige automatisch ändern und App-spezifische Touch-Symbole aufreihen, etwa Schneidewerkzeuge für Videoschnitt-Apps wie iMovie. Der Nutzer habe jederzeit die Möglichkeit, von der App-Ansicht zurück zu den Standardbedienelementen zu wechseln. Zudem sei der Lautstärkeregler in jeder Leistenansicht vertreten.

Bezüglich der anderen zu aktualisierenden Macs sind bislang noch kaum Informationen im Umlauf. Das neue MacBook Air soll mehrere USB-Typ-C-Anschlüsse erhalten, der kommende iMac eine Upgrade-Option auf Polaris-Grafikchips von AMD.

5K-Monitor in Zusammenarbeit mit LG

Seit der Einstellung des Thunderbolt-Displays bietet Apple keine eigenen Monitore mehr an. Das könnte sich aber bald ändern, so Bloomberg. Apple arbeite zusammen mit LG Electronics an einem 5K-Display, über dessen Veröffentlichungstermin allerdings noch nichts bekannt ist. Apples Arbeit an einem 5K-Display mit integrierter Grafikkarte deutete sich schon vor mehreren Monaten an.

Neue iPads nicht vor 2017, iPad Pro mit 10,5-Zoll-Display

Wer auf neue iPad-Pro-Modelle wartet, muss sich laut Bloomberg noch bis nächstes Jahr gedulden. Apple plane für 2017 größere Neuerungen hinsichtlich der Stiftbedienung, die in deutlich mehr Apps als bisher, darunter Mail, Safari und iMessage, möglich sein wird und an Samsungs Note-Smartphones erinnern soll. Bisher funktioniert der Apple Pencil nur mit eigens dafür optimierten Anwendungen. Ob die erweiterten Stiftfunktionen Bestandteil von iOS 11 werden oder ob Apple die Features schon vorher veröffentlicht, ist noch unklar, so eine namentlich nicht genannte Quelle gegenüber Bloomberg.

Die Displays der nächsten, für das erste Halbjahr 2017 erwarteten iPad-Pro-Generation sollen reaktionsschneller werden und dadurch geschmeidigeres Zoomen und Scrollen ermöglichen. Zudem sei ein neues iPad-Pro-Modell mit 10,5-Zoll-Display in der Mache.