Nintendo Famicom Mini : Auch der NES für Japan wird neu aufgelegt

, 20 Kommentare
Nintendo Famicom Mini: Auch der NES für Japan wird neu aufgelegt
Bild: Nintendo

Parallel zur Veröffentlichung weiterer Details zum Nintendo Classic Mini hat Nintendo eine weitere kompakte Neuauflage exklusiv für Japan angekündigt: den Famicom Mini. Der 1983 nur in Japan veröffentlichte Nintendo Family Computer ist die japanische Version des NES, der drei Jahre später im anderen Design nach Europa kam.

Technisch verwandt mit dem Classic Mini

Auch der Nintendo Famicom Mini kommt mit 30 vorinstallierten Titeln auf den Markt und bietet auch sonst mit einer Ausnahme die gleichen technischen Eckdaten wie das Modell für den Rest der Welt. Käufer des Famicom Mini erhalten allerdings zwei Controller und nicht nur einen, dafür können sie nicht mit der Virtual Console der Wii oder Wii U genutzt werden. 23 Spiele überschneiden sich zwischen beiden Konsolen, sieben sind unterschiedlich.

Im Vergleich zum schlichten NES ist dem Famicom der Heimatmarkt Japan am Design anzusehen. Die Spiele wurden bei diesem Modell – wie später beim Super NES – von oben direkt auf das Mainboard gedrückt, während der NES von vorne und damit indirekt beladen wurde. Die Controller können auf der Konsole verstaut werden.

Ab 10. November

Monate später angekündigt, erscheint der Famicom Mini in chronologisch korrekter Reihenfolge noch vor dem Nintendo Classic Mini. Statt am 11. November wird Nintendo diese Neuauflage in Japan bereits am 10. November in den Handel geben – abermals aber nur in Japan.

YouTube-Video: ニンテンドークラシックミニ ファミリーコンピュータ 紹介映像