BitFenix Portal: ITX-Gehäuse im runden Eyecatcher-Design

Max Doll 22 Kommentare
BitFenix Portal: ITX-Gehäuse im runden Eyecatcher-Design
Bild: BitFenix

Auf den ersten Blick erinnert das BitFenix Portal dank einer runden, organischen Formsprache nicht an ein typisches Computergehäuse, vielmehr soll das Modell ein echter Eyecatcher sein. Das kündigt schon der Name an: Assoziationen mit einem gleichnamigen Computerspiel sind nicht unberechtigt.

Es ist hier vor allem die weiße Variante, die zusammen mit dem runden Design an den verrückten Computer Glados oder die beiden Test-Roboter aus Portal 2 (Test) denken lässt. Mit Ausnahme des Start-Buttons, der visuell als „Sensor“ auftritt, bleibt die Front dabei sauber – I/O-Ports werden an das Seitenteil verlegt.

Schlagwort „Dual Frame“

Zu den Merkmalen des Portal zählt BitFenix ein „Dual Frame Design“. Damit beschreibt der Hersteller den doppelten Aufbau: In der runden Aluminiumhülle steckt das eigentliche Gehäuse, das sich vollständig herausziehen lässt. Geschraubt werden kann beim Portal also außerhalb des eigentlichen Gehäuses.

Verbaut werden können ein ITX-Mainboard, bis zu 125 mm hohe CPU-Kühler und eine maximal 300 mm lange Grafikkarte. Zwei 2,5 oder 3,5 Zoll große Festplatten lassen sich in einem einzelnen HDD-Käfig installieren, eine weitere 2,5"-Festplatte nimmt auf dessen Oberseite Platz. Aufgrund des Kompaktbaus sind Netzteile allerdings auf den SFX-Formfaktor beschränkt.

Umgedrehtes Layout

Die Hauptplatine wird im Portal invertiert befestigt, sodass sich Erweiterungskarten am oberen und nicht wie üblich am unteren Ende des Gehäuses befinden. Das hat in diesem Fall eine ästhetische Funktion: Optional wird das Portal mit einem Fenster an der Oberseite angeboten – hier wird die Grafikkarte also unmittelbar präsentiert.

Zum Luftaustausch sind lediglich zwei Lüfter vorgesehen: Ein 120-mm-Modell sitzt einblasend ausgerichtet hinter der Front, eine 80-mm-Variante im Heck. Weitere Lüfter lassen sich nicht nachrüsten, die Kompatibilität zu Kompaktwasserkühlungen ist auf Varianten mit 120-mm-Radiatoren beschränkt.

Das BitFenix Portal soll ab Ende März in den Farben Schwarz und Weiß sowie mit und ohne Deckelfenster zu einer Preisempfehlung von jeweils rund 130 Euro im Handel erhältlich sein.

BitFenix Portal
Mainboard-Format: Mini-ITX, Thin Mini-ITX
Chassis (L × B × H):
411 × 247 × 395 mm (29,05 Liter)
Variante
411 × 247 × 395 mm (29,05 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl, Aluminium
Nettogewicht: 5,81 kg
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, HD-Audio
Einschübe: 2 × 3,5"/2,5" (intern)
1 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 2
Lüfter: Front: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Heck: 1 × 80 mm (optional)
Staubfilter:
Kompatibilität: CPU-Kühler: 125 mm
GPU: 300 mm
Netzteil: Unbeschränkt
SFX-Formfaktor
Preis: 130 €