Amazon: Fire 7, HD 8 und Kids Edition mit geringen Änderungen

Michael Schäfer 14 Kommentare
Amazon: Fire 7, HD 8 und Kids Edition mit geringen Änderungen
Bild: Amazon

Amazon aktualisiert das Fire-Portfolio und legt mit Fire 7 und Fire HD 8 zwei der aktuell vier erhältlichen Tablets neu auf. Zuwachs gibt es auch bei der an Kinder gerichteten Kids Edition. Technische Änderungen müssen dabei allerdings mit der Lupe gesucht werden.

SoC und Speicher unverändert

Das neue Fire 7 wie auch das neue Fire HD 8 verfügen wie die Vorgänger über einen Prozessor mit vier Kernen und einer Taktrate von 1,3 Gigahertz. Das HD 8 verfügt erneut über einen Arbeitsspeicher von 1,5 Gigabyte, beim Fire 7 sollte davon ausgegangen werden, dass Amazon auch hier bei 1 Gigabyte bleibt. Auch der Speicherplatz für eigene Apps bleibt mit 16 beziehungsweise 32 Gigabyte beim HD 8 sowie 16 Gigabyte beim Fire 7 gleich. Beide Tablets lassen sich auch weiterhin mit Speicherkarten um bis zu 256 Gigabyte erweitern.

Als Betriebssystem dürfte die aktuelle Version 5.3.3 „Bellini“ von Amazons Android-Derivat Fire OS auf Basis von Android 5.1 Lollipop zum Einsatz kommen.

Amazon Fire HD 8
Amazon Fire HD 8 (Bild: Amazon)

Fire 7 mit neuem Display

Das Fire 7 ist in der neuen Generation dünner und leichter und verfügt über ein kontrastreicheres Display, jedoch nach wie vor über eine Auflösung von lediglich 1.024 × 600 Pixeln bei sieben Zoll. Auch in der neuen Variante des Fire HD 8 bleibt die Auflösung mit 1.280 × 800 Bildpunkten unverändert. Beim Vorgängermodell reichte diese Auflösung für einen entspannten Konsum von Filmen und Serien aus, im Test des Amazon Fire HD 8 im Dezember 2016 erwies sich die Darstellungsqualität als gut.

In beiden Tablets sind zudem vorder- wie auch rückseitige Kameras in VGA-Qualität beziehungsweise mit 2 Megapixeln verbaut. Die Akkulaufzeiten hebt sich beim Fire 7 geringfügig um eine Stunde auf acht Stunden, das größere Fire HD 8 verharrt bei einer Nutzung von bis zu zwölf Stunden.

Fire HD 8 nun auch in der Kids Edition

Die einzige wirkliche Neuerung stellt die Erweiterung der Kids Edition neben dem Fire 7 um das Fire HD 8 dar. Wie der kleinere Vertreter übernimmt es alle Eigenschaften samt größeren Hauptspeicher der „normalen“ Varianten. Der Unterschied besteht neben der mitgelieferten Hülle in der einjährigen Content-Flatrate und der sogenannten „Sorglos-Garantie“, in deren Rahmen Amazon das Tablet in einem Zeitraum von zwei Jahren ab Kaufdatum selbst bei Defekten durch Eigenverschulden kostenlos austauscht.

Amazon Fire 7
Amazon Fire 7 (Bild: Amazon)

Fire 7 wird günstiger und teurer

Kaum Veränderungen gibt es auch bei den Preisen: Lediglich das Fire 7 fällt inklusive Werbeeinblendungen auf 54,99 Euro – jedoch nur für Prime-Mitglieder. Für andere Kunden steigt der Preis dagegen auf 69,99 Euro. Das Vorgängermodell startete zuletzt für alle Käufer bei 59,99 Euro.

Unverändert bleibt das Fire HD 8, welches für Prime-Mitglieder ab 89,99 Euro samt Werbung, ansonsten für 109,99 Euro zu erstehen ist. Für ein Gerät ohne Werbung werden bei beiden Modellen 15 Euro zusätzlich fällig. Die beiden Tablets der Kids Edition sind dagegen für 119,99 Euro beziehungsweise für 139,99 Euro zu haben. In Folge der Markteinführung bietet Amazon alle vier Tablets zudem in einem Multipack an: Beim Kauf von drei der neuen Fire-Tablets erhalten Käufer einen Rabatt von 20 Prozent auf ihre Bestellung.

Alle Tablets können ab sofort vorbestellt werden, die Auslieferung soll laut Amazon ab dem 7. Juni 2017 erfolgen.