Thunderbolt-3-Dock: Mehr Anschlüsse bei Toshiba für unter 300 Euro

Frank Meyer 29 Kommentare
Thunderbolt-3-Dock: Mehr Anschlüsse bei Toshiba für unter 300 Euro
Bild: Toshiba

Auch Toshiba begegnet dem Zeitalter des Schnittstellenmangels an kompakten Notebooks mit einem eigenen Thunderbolt-3-Dock. Die unter der Bezeichnung „Toshiba Thunderbolt 3 Dock“ angebotene Schnittstellenerweiterung bietet im Vergleich zu diversen Konkurrenten eine Fülle an Anschlüssen und kostet unter 300 Euro.

VGA-Anschluss als alternativer Displayausgang

Zu den jüngst von Belkin und Elgato in den Handel entlassenen Dockingstationen für die Thunderbolt-3-Schnittstelle gehört nun mit dem Toshiba Thunderbolt 3 Dock eine weitere Alternative. Dabei ist Toshibas Erstlingswerk umfangreicher mit Schnittstellen bestückt und bietet neben den klassischen Zusatzanschlüssen für die Ausgabe der Bildsignale über HDMI und DisplayPort zusätzlich einen VGA-Ausgang beispielsweise für die Nutzung von älteren Projektoren. Darüber hinaus ist noch ein Mini-DisplayPort am 230 × 84 × 27 mm messendem Gehäuse platziert. Maximal zwei Bildschirme können auf digitaler Ebene gleichzeitig angesteuert werden. Der VGA-Ausgang ist separat geschaltet und kann bei einer maximalen Auflösung von 1.920 × 1.080 Bildpunkten (60 Hz) ein drittes Display ansteuern.

Auf Augenhöhe mit der Konkurrenz

Zu den auch bei der Konkurrenz zu findenden Merkmalen des Thunderbolt-Docks von Toshiba zählen zwei USB-Typ-C-Buchsen mit 3.1-Gen2-Spezifikation (10 Gbit/s). Eine der beiden Buchsen kann Bildsignale bis zu einer maximalen Auflösung von 3.840 × 2.160 (4K) Bildpunkten bei 60 Hz ausgeben. Viermal USB 3.0 über Typ-A-Stecker ist gleichfalls bei den Boxen von Belkin und Elgato zu finden. Am 380 Gramm wiegenden Thunderbolt 3 Dock sind außerdem ein klassischer Gigabit-LAN-Port und die obligatorischen Klinkenbuchsen als Kopfhörer-/Mikrofon-Kombi-Anschluss verbaut.

Toshiba Thunderbolt 3 Dock

Über das Thunderbolt-Kabel erfolgt für gewöhnlich die Stromversorgung des Notebooks während der Nutzung des Dock, wobei Toshiba keine konkreten Angaben über die maximale Nennleistung verrät. Die Funktionsgarantie beschränkt der Hersteller auf das eigene Notebook-Portfolio mit Thunderbolt 3 im Alternate Mode, beispielsweise dem leichten Convertible Portégé X20W und dem 13,3-Zoll-Notebook Portegé X30.

Für unter 300 Euro sofort lieferbar

Das Thunderbolt 3 Dock ist laut Toshiba ab sofort mit einem offiziellen Preis von 399 Euro erhältlich. Der Einzelhandel listet die Dockingstation bereits deutlich unterhalb dieser Marke ab 279 Euro. Tatsächlich lieferbar wird hingegen ein Preis von 295 Euro aufgerufen, was aber immer noch weit weniger als der vom Hersteller veranschlagte Preis ist.

Tecra X40 erhält einen offiziellen Preis

Im Zuge der Ankündigung zum Thunderbolt 3 Dock hat Toshiba die Preisgestaltung des schlanken Notebooks der 14-Zoll-Klasse Tecra X40 verraten. Demnach trägt das in der Höhe 16,9 mm messende Notebook, bei dem bei einem Gewicht von 1,25 Kilogramm vornehmlich Magnesium als Material für das Gehäuse zum Einsatz kommt, in der Grundausstattung eine UVP von knapp 1.330 US-Dollar (vor Steuern). Die genauen Euro-Preise bleibt Toshiba bislang noch schuldig.